Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Wohngeld: Kinderwohngeld

Beschreibung

Beschreibung

B Ü R G E R I N F O R M A T I O N

Sehr geehrte Damen und Herren,

zum Schutz der Bürger*innen aber auch unserer Verantwortung der städtischen Mitarbeiter*innen gegenüber möchten wir dazu beitragen das CORONA Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten. Gleichzeitig möchten wir sicherstellen, dass Ihre Anträge weiterhin zeitnah bearbeitet werden können. Damit dies gelingen kann, wird der Bereich Wohngeld bis auf weiteres ausschließlich telefonisch, per E-Mail oder auf dem Postweg zur Verfügung stehen.

Von einer persönlichen Vorsprache in der Dienststelle bitten wir abzusehen.

Postanschrift:

Stadt Wuppertal

Ressort 105.36

Hans- Dietrich-Genscher-Platz 1

42283 Wuppertal

 

Zentrale E-Mail Adresse:

Wohngeldstadt.wuppertalde

 

 

Telefonische Erreichbarkeit:

Ihre zuständige Sachbearbeitung ist bis auf weiteres ganztägig für Sie telefonisch erreichbar.

 

Für die getroffenen Maßnahmen bitten wir um Verständnis.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team Wohngeld




Kinderwohngeld stellt eine Sonderform des Wohngeldes dar. Es ist keine vorrangige Leistung vor dem Arbeitslosengeld II (ALG II), der Antragssteller ist somit frei in der Entscheidung ob er Kinderwohngeld beantragen möchte oder nicht. Eine Pflicht dazu besteht nicht.

Kinderwohngeld kommt dann in Betracht, wenn die Eltern ALG II beziehen und das Kind – welches im gleichen Haushalt wohnen muss – eigenen Lebensunterhalt bezieht und bislang Teil der Bedarfsgemeinschaft ist.

Als Lebensunterhalt des Kindes werden u.a. Kindergeld, Unterhalt, Unterhaltsvorschuss oder auch Halbwaisenrente angerechnet.

Bei einem Antrag auf Kinderwohngeld müssen, wie bei einem regulären Wohngeldantrag, alle erforderlichen Formulare ausgefüllt und unterschrieben werden und alle notwendigen Nachweise, insbesondere die Einkommensnachweise aller im Haushalt lebender Personen, eingereicht werden.

Zu beachten ist, dass die Bewilligung des Kinderwohngeldes für eine Minderung des ALG II Anspruches führen kann. Ein über den Bedarf hinausgehendes Kindergeld des Kindes wird bei dem ALG II empfangenden Elternteil als Einkommen angerechnet und mindert den Anspruch entsprechend.

Links und Downloads

Kontakt

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen