Inhalt anspringen

Wuppertal / Wuppertal

Wohnungsaufsicht

Beschreibung

Beschreibung

B Ü R G E R I N F O R M A T I O N

Zum Schutz der Bürger*innen aber auch unserer Verantwortung der städtischen Mitarbeiter*innen gegenüber, möchten wir dazu beitragen das CORONA Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten. Gleichzeitig möchten wir sicherstellen, dass unser Service - Angebot weitgehend aufrechterhalten werden kann. Damit dies gelingen kann, wird der Bereich für 

Wohnraumförderung
Mietpreisprüfung
Wohnungsaufsicht

bis auf weiteres  zunächst telefonisch, per E-Mail oder auf dem Postweg zur Verfügung stehen.
Von einer persönlichen Vorsprache  in der Dienststelle bitten wir abzusehen.

Persönliche Vorsprachen sind aber nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung mit den Mitarbeiter*innen möglich.

 

Kontaktdaten:
Postanschrift
Stadt Wuppertal
Ressort 105. 33
Hans-Dietrich-Genscher-Platz 1
42269 Wuppertal

Zentrale Email Adresse:       baufoerderungStadt.Wuppertalde

Frau Lücke                 Tel. 563-4278

Frau Schmidt             Tel. 563-6198

Frau Weustermann   Tel. 563-5103

Frau Pötter                Tel. 563-6274

Frau Gottschalk         Tel. 563-6305

Herr Fischer               Tel. 563-6042

Frau Vecchiè              Tel. 563-5116

Herr Fassbender        Tel. 563-6246


Alle Außendiensttätigkeiten wurden bis auf weiteres eingestellt. Anfragen können daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr bearbeitet werden.


Für die getroffenen Maßnahmen bitten wir um Verständnis.

Team Wohnraumförderung und Wohnungsaufsicht

 

 

Wohnungsaufsicht

Eigentümerinnen und Eigentümer sind grundsätzlich in der Pflicht, vermieteten Wohnraum zu erhalten und zu pflegen, damit eine ordnungsgemäße Nutzung möglich ist.

Nach dem Wohnungsaufsichtsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (WAG NRW)) werden als Aufgabe der Wohnungsaufsicht Wohngebäude, Wohnungen und Wohnräume überprüft, wenn das Wohnen durch erhebliche Mängel stark beeinträchtigt ist.

Schwerwiegende Mängel sind zum Beispiel Undichtigkeiten an Dächern, Wänden, Decken, Fenstern oder Türen, nicht funktionierende Heizkörper und Heizungsanlagen sowie Wasseranschlüsse, Toiletten oder Bäder, die nicht ordnungsgemäß benutzt werden können.

Die Wohnungsaufsicht wird auf Antrag der Mieter ausgeübt.

Mieterinnen und Mieter zeigen schriftlich ihrer/ihrem Vermieter/in aufgetretene Wohnungsmängel im Rahmen ihrer privatrechtlichen Mitteilungspflicht aus dem Mietvertrag an und bitten gleichzeitig um entsprechende Beseitigung.

Wichtig: Es muss eine ausreichende Frist zur Mängelbeseitigung gesetzt werden.

Im Rahmen der Wohnungsaufsicht werden weder Gutachten erstellt noch Schadstoffmessungen durchgeführt. Kleinere Schäden an der Wohnung, insbesondere wenn sie auf das Verhalten des Mieters zurückzuführen sind, rechtfertigen keine Maßnahmen der Wohnungsaufsicht. Eine Beratung, ob eine gesundheitliche Gefährdung durch evtl. Schimmelbefall vorliegt, erfolgt nicht durch die Wohnungsaufsicht.

Die Stadt Wuppertal kann von Vermieterin oder Vermieter auch nicht die Verbesserung des Wohnungsstandards verlangen, sondern lediglich auf die Erfüllung der Mindestausstattung hinwirken und die Beseitigung von Missständen anordnen.

 

Details

Kontakt

Seite teilen