Inhalt anspringen

Wuppertal / Rathaus & Bürgerservice

Hilfen außerhalb von Einrichtungen: Hilfe zum Lebensunterhalt

Sicherung des notwendigen Lebensunterhaltes

Eingliederungshilfe/Hilfe zur Pflege

Beschreibung

Beschreibung

Diese Hilfe sichert den Lebensunterhalt von Menschen, die bei Bedürftigkeit sonst keine Leistungen erhalten:

 

201.31 Eingliederungshilfe/Hilfe zur Pflege ist zuständig bei:

 

  • vorliegender Pflegebedürftigkeit
  • Beschäftigung in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen
  • Seh- und/oder hörgeschädigte Menschen

 

Für erwerbsfähige Personen im Alter von 15 bis 65 Jahren ist die ARGE zuständig (Arbeitslosengeld II) 

 

Für 65-Jährige oder Ältere bzw. dauerhaft voll Erwerbsgeminderte ist der Fachbereich II (wirtschaftliche Hilfen nach dem SGB XII, Grundsicherungsleistung im Alter und bei Erwerbsminderung), Fr.- Engels-Allee 76, zuständig .

 

Die Hilfe zum Lebensunterhalt umfasst den gesamten Bedarf des notwendigen Lebensunterhalts außerhalb von Einrichtungen und wird nach Regelsätzen gewährt. Hinzu kommen die Leistungen für Unterkunft und Heizung sowie mögliche Sonderbedarfe (z. B. für kostenaufwändige Ernährung, Alleinerziehende, behinderte Menschen).

Details

Links und Downloads

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen