Zuschüsse für gewerbliche Investitionen und Bauprojekte

Wuppertaler Unternehmen haben seit Juli 2014 erstmalig die Möglichkeit, für gewerbliche Investitionen am Standort sowie für Erweiterungs- und Neubauvorhaben nicht rückzahlbare Zuschüsse des Landes zu erhalten. Das attraktive Förderinstrument sollen möglichst viele Wuppertaler Unternehmen nutzen.

Ziel der Förderung ist es, Investitionsanreize zur Schaffung und Sicherung von zusätzlichen Dauerarbeits- und Ausbildungsplätzen zu geben.
Das Regionale Wirtschaftsförderungsprogramm - gewerblich (RWP.NRW) ist insbesondere auf kleine und mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung ausgerichtet. Wirtschaftsförderer Dr. Rolf Volmerig will diese Chance für die Wuppertaler Unternehmen gut nutzen: "Hier bietet sich eine gute, klar strukturierte Fördermöglichkeit, die für eine Vielzahl von Firmen in unserer Stadt geeignet ist."

Die Förderung könnten Gründer in der Wachstumsphase ebenso in Anspruch nehmen wie etablierte Unternehmen in Expansion. Darüber hinaus gebe es auch kaum Brancheneinschränkungen, sondern gerade die Branchen, die hier ohnehin stark vertreten sind, z.B. Textil oder Maschinenbau, ständen im Fokus.
Gefördert werden unter anderem Errichtungs-, Erweiterungs- und Diversifizierungsmaßnahmen, aber auch Schulungen mit dem Effekt zusätzlicher dauerhafter Arbeits- und Ausbildungsplätze. Ob neue Gebäude, Anlagen oder Maschinen, ab einer Investitionssumme von mindestens 150.000 Euro kann die Förderung beantragt werden. "Dabei liegen die Quoten für den nicht zurückzuzahlenden Zuschuss bei arbeitsplatzschaffenden Maßnahmen je nach Unternehmensgröße und Vorhaben bei bis zu 20 Prozent", so Necla Gündüz, bei der Wirtschaftsförderung direkte Ansprechpartnerin.


Um möglichst viele Unternehmen umfassend über diese attraktive Fördermöglichkeit zu informieren, laden Wirtschaftsförderung und Stadtsparkasse Wuppertal gemeinsam zu einer Infoveranstaltung:
Diese findet statt
am  Dienstag, 10. November 2015, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
in der 7. Etage im Riegelgebäude Johannisberg der Stadtsparkasse Wuppertal,
(Johannisberg 1, 42103 Wuppertal)
Anmeldung erforderlich bis 26.10.15 per E-Mail an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.

20.10.15

 
 
Vorm Eichholz
Auch für künftige Neubauvorhaben (hier Vorm Eichholz) zur Unternehmensexpansion können die Zuschüsse in Anspruch genommen werden (Foto: Wifö W).
 

Kontakt

+49 202 2480713