Der Arbeitsmarkt im Jahr 2015

"Im Jahr 2015 hatten wir einen stabilen Arbeitsmarkt mit sinkender Arbeitslosigkeit, steigender Beschäftigung und gestiegener Arbeitskräftenachfrage der heimischen Unternehmen", so Dr. Bettina Wolf, Chefin der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal.

Im Dezember sind in Wuppertal 16.464 Personen arbeitslos, drei weniger als im November und 201 weniger als im Dezember vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote blieb wie im November auf aktuell 9,3 Prozent. Vor einem Jahr im Dezember 2014 belief sich die Quote auf 9,5 Prozent.
 
Im Dezember meldeten sich 3.216 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 292 weniger als im November und vier mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 3.236 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 537 weniger als im November und 356 weniger als im Dezember 2014.
 
Seit Jahresbeginn meldeten sich 43.976 Menschen bei der Wuppertaler Arbeitsagentur oder dem Jobcenter, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 4.947 Meldungen. Dem gegenüber stehen 44.347 Abmeldungen von Arbeitslosen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 1.736 Abmeldungen.
 
Arbeitgeber in Wuppertal suchen derzeit 1.816 Arbeitskräfte, das sind 393 Stellen oder 27,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im gesamten Jahr 2015 wurden 7.993 Stellen gemeldet und damit 923 oder 13,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor.
Aktuell suchen Wuppertaler Chefs unter anderem folgende Kräfte:
Bürofachkräfte, Fachkräfte Dialogmarketing, Fachkräfte und Helfer in der Lagerwirtschaft, Krankenpfleger, Altenpfleger, Verkäufer, Berufskraftfahrer, Objekt- und Personenschützer, Sozialarbeiter, Fachkräfte und Helfer in der Metallbearbeitung, Bauelektriker, Erzieher sowie Servicekräfte in der Gastronomie.

05.01.16

 
 
Grafik Agentur
Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal