Rund 500 Gäste begrüßen das Jahr des Feuerhahns

Auch in Wuppertal wurde das chinesische Neujahrsfest, das bedeutendste Fest im chinesischen Kalender, groß gefeiert. Auf Einladung der chinesischen Studentenvereinigung der Bergischen Universität feierten vergangenen Samstag rund 500 Gäste in der Uni-Mensa.

Das chinesische Neujahr (Chinesisches Frühlingsfest) richtet sich nach dem  traditionellen  chinesischen Mondkalender und liegt zwischen dem 20. Januar und dem 21. Februar eines Jahres. Es beginnt mit dem neuen Mond des ersten Monats des neuen Jahres.
Der für Chinesen wohl wichtigste Feiertag wird seit vier Jahren auch in Wuppertal offiziell gefeiert, Veranstalter ist jeweils die chinesische Studentenvereinigung in Wuppertal.
Unterstützt wurden die Feierlichkeiten auch vom China Competence Center der Wirtschaftsförderung Wuppertal und dem chinesischen Generalkonsulat Düsseldorf. Das Generalkonsulat hatte beim Besuch von Generalkonsul Feng im November bei Oberbürgermeister Andreas Mucke bereits die Unterstützung zugesagt und war am Samstagabend durch Kulturkonsul He vertreten. Darüber hinaus wurden die Feierlichkeiten durch zahlreiche in Wuppertal angesiedelte chinesische Unternehmen unterstützt.

In Wuppertal etabliert

Durch den Abend führte - natürlich zweisprachig -  ein dreiköpfiges Moderatorenteam. Das rund zweistündige Abendprogramm bot interessante Einblicke in die chinesische Kultur. "Die Studenten haben das Programm ehrenamtlich parallel zu ihren Prüfungen an der Uni organisiert. Da musste teilweise auch etwas improvisiert werden, aber das genau machte den Charme der Veranstaltung aus", so Hanno Rademacher vom China Competence Center begeistert.
Die hohe Teilnehmerzahl - hauptsächlich chinesische Gäste, darunter auch viele, die einheimische Wuppertaler sind - ist ein schöner Beleg dafür, dass das chinesische Frühlingsfest sich als fester Teil des kulturellen Angebots der Stadt Wuppertal etabliert hat. Wer es in diesem Jahr verpasst hat, darf sich also auf nächstes Jahr freuen.

25.01.17

 
 
Chin. Kunst
Einblicke in die chinesische Kultur...
 
 
Chin. Kunst 2
...gab es auf verschiedene Arten. Fotos: C³/Rademacher