Stadtentwicklung

Schwebebahn Kluse
+
Stadtentwicklung zu betreiben bedeutet, die unterschiedlichen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und ökologischen Entwicklungen im Sinne der Gesamtentwicklung der Stadt zusammenzuführen.

Dabei bestimmen gesamtgesellschaftliche Prozesse die  Themen, mit denen sich Stadtentwicklung auseinandersetzen muss. Dies sind aktuell Themen der Globalisierung der Wirtschaft und des demographischen Wandels, die den anhaltenden Strukturwandel der Region und den Rückgang der Bevölkerungszahlen auch in Wuppertal bewirken.

Menschen im Café
+

Hinzu kommen Themen des nachhaltigen Umgangs mit den natürlichen Ressourcen, insbesondere der sparsame Umgang mit Grund und Boden sowie mit fossilen Brennstoffen. Stadtentwicklung wird aber auch wesentlich bestimmt durch die Motivation der Bürgerinnen und Bürger nach einer wirksamen Beteiligung.

In Wuppertal lassen sich diese Fragen an ganz konkreten Handlungsstrategien und Projekten ablesen. Handlungsprogramme und Masterpläne (z.B. für die Themen Wohnen und Gewerbe) zeigen Perspektiven der zukünftigen Entwicklung auf. Die "Leitlinien der Wuppertaler Stadtentwicklung 2015" fassen die Sichtweisen integriert zusammen und bestimmen dabei wichtige Handlungsfelder und Prioritäten.

Modell Döppersberg
+

Schwerpunkte in der Entwicklung werden durch Leuchtturmprojekte, wie der Neugestaltung des Döppersbergs, ebenso gesetzt wie durch die Wuppertaler Stadtumbau West und Soziale Stadt Gebiete in der Talachse. Ein Beispiel für das bürgerschaftliche Engagement und die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger ist die Wuppertal Bewegung mit dem Projekt der Nordbahntrasse / Jackstädt Weg.

Stadtentwicklung ist dabei nicht auf bestimmte Gruppen oder Themen beschränkt. Ziel ist die Gestaltung einer menschengerechten und lebensfreundlichen Stadt für alle Bürgerinnen und Bürger in Wuppertal.
 

Kontakt

+49 202 563 6247
 
Schwebebahn Kluse