Inhalt anspringen

Beuys-Performancefestival

MEGAPHONICA – Die Stimme der Stadt on Tour

mythen der moderne

04.06.2021 und 05.06.2021, jeweils 15:00 – 20:00

In der partizipativen Soundperformance Die Stimme der Stadt, die als Theater- und Musikperformance bereits in Castrop-Rauxel (2018) und in Oberhausen (2019) zu Gast war, kommen nun Bürger*innen der Stadt Wuppertal zu Wort. Ihre Geschichten wurden von dem Künstlerkollektiv mythen der moderne im letzten Jahr auf Straßen und Wochenmärkten in verschiedenen Stadtteilen Wuppertals gesammelt. Es sind ganz unterschiedliche, alltägliche und persönliche Narrative, die sich zu einer vielstimmigen Collage aus den fragmentiert eingesprochenen Interviews zusammensetzen. Eingewoben in diese Inszenierung von Pia Janssen ist die musikalische Komposition von Hannes Strobl und die literarische Ebene von Bettina Erasmy. Ein Bus mit Lautsprecherboxen fährt an zwei Tagen durch die Straßen Wuppertals und lässt die Stimmen der Stadt erklingen.

Mit der von ihm 1971 gegründeten “Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung” versuchte Joseph Beuys für die Selbstbestimmung jedes Einzelnen zum Allgemeinwohl der Gesellschaft zu sensibilisieren. Jede*r Bürger*in ist Mitglied einer (Stadt-)Gesellschaft, dessen persönliche Erzählungen nicht zuletzt Auskunft über das jeweilige Zusammenleben in der Gemeinschaft geben. Beuys‘ Aktionen wandten sich somit an eine breite Öffentlichkeit und fanden oft jenseits von Kultureinrichtungen im öffentlichen Raum statt. Das Projekt von mythen der moderne sammelt Stimmen von Wuppertaler Bürger*innen und spiegelt diese als Soundcollage wieder zurück in den öffentlichen Stadtraum.  

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen