Inhalt anspringen

WuppertalBerufskolleg

Fachschule

Fachschulen setzen einen Berufsabschluss (Gesellen-, Gehilfen-, Facharbeiter- oder Kaufmannsgehilfenbrief) bzw. eine berufliche Grundausbildung in bestimmten Bereichen und eine anschließende Berufstätigkeit voraus. Sie beziehen in ihren Unterricht die Berufserfahrung ein und vermitteln eine erweiterte und vertiefte berufliche Fachbildung, die zu einer gehobenen beruflichen Qualifikation führt (zum Beispiel Techniker*in, Betriebsleiter*in, Betriebswirt*in). Da die Fachschulen auf eine Tätigkeit mit größerer Verantwortung in bestimmten Berufszweigen vorbereiten, sind sie stark spezialisiert.

Im Rahmen des Arbeitsförderungsgesetzes können durch die Arbeitsämter (Öffnet in einem neuen Tab) oder im Rahmen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes durch das Amt für Ausbildungsförderung (Öffnet in einem neuen Tab) Leistungen gewährt werden.

In Wuppertal werden folgende Fachrichtungen und Schwerpunkte angeboten: 

Fachschule für Technik (Berufskolleg am Haspel)

Fachschule für Technik (Berufskolleg Werther Brücke)

Aufbaulehrgang Betriebswirtschaft für staatlich geprüfte Technikerinnen/ Techniker mit freiwilliger Teilnahme an der Prüfung zum Technischen Betriebswirt/IHK

Fachschule für Sozialpädagogik (Berufskolleg Kohlstraße)

Fachschule für Wirtschaft – berufsbegleitend – (Berufskolleg Barmen – Europaschule –)

Fachschule für Wirtschaft – berufsbegleitend – (Berufskolleg Elberfeld)

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen