Inhalt anspringen

20.08.2019

SUITEN

NICHT NUR DER KÖNIG TANZT!

Workshop zur Interpretation und Spieltechnik von Barockmusik auf heutigem und historischem Instrumentarium

21. - 22. September 2019

10.00 - 18.00 Uhr Kolkmann-Haus | Hofaue 51

ÖFFENTLICHES WERKSTATTKONZERT

22. September 2019 | 17.00 Uhr Kolkmann-Haus | Hofaue 51

Dieses Kursangebot richtet sich an alle, die Streichinstrumente, Tasteninstrumente, Blockflöte,
Querflöte, Oboe oder Schlaginstrumente spielen. Im Mittelpunkt des Kurses stehen Tanzsätze
des Barock. Was wissen wir über die Musik dieser Zeit? Wie wurde zu ihr getanzt und was hat
das heute für eine Bedeutung für ihre Interpretation? Auf welchen Instrumenten wurden
Stücke wie ein Menuett, eine Gigue oder die Bourrée musiziert? Was ist eigentlich eine
Passacaglia?
Diesen und weiteren Fragen gehen wir in diesem Kurs miteinander auf den Grund. Gemeinsam
mit Spezialistinnen und Spezialisten lernt Ihr auf Euren eigenen Instrumenten neue Ideen
kennen, Spielweisen umzusetzen und wie zu der Musik getanzt wird. Wir haben Nachbauten
historischer Instrumente, die ihr ausprobieren könnt, um noch tiefer in die Spielweise dieser
Musik einzutauchen.
Im Unterricht werden barocke Solo- und Kammermusikwerke stilgerecht erarbeitet und mit
dem entsprechenden Continuo-Instrument begleitet. Spieler/innen von historischen
Instrumenten in a=415 hz sind willkommen, genauso wie alle, die (noch) kein barockes
Instrument besitzen, aber in die

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • ©Archivist - stock.adobe.com

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen