Inhalt anspringen

23.05.2019

Mikroludien - Bericht über das Uraufführungskonzert

Uraufführung mit Klavierstücken des Kölner Komponisten York Höller

Am 11.05 19 fand in der Bergischen Musikschule ein aussergewöhnliches Konzert statt, in dessen Mittelpunkt eine Uraufführung mit Klavierstücken des Kölner Komponisten York Höller stand.

Schülerinnen und Schüler des Fachbereiches Klavier sowie  Streich - und Schlagwerkensemble gestalteten dieses sehr abwechslungsreiches Konzert.

Eingebettet in diesen Rahmen fand die Uraufführung der 5 Mikroludien statt, die Höller eigens für Schüler der Mittelstufe kreierte. Eine Idee, die auf eine Anregung seiner Ehefrau (welche schon seit langem ihren Wirkungskreis  an der Bergischen Musikschule hat) zurückging und mit dieser besonderen  Aufführung der Bergischen Musikschule zugedacht war.

Die fünf engagierten Jungpianisten Shergo Bayram , Veronica Peulic ,Wolfgang Frericks, Phillip Wirkner und Yannick Folsche,  welche die Stücke aus der Taufe hoben, gestalteten diese sehr differenziert und auf musikalisch und klanglich auf hohem Niveau.

Bei einem ebenfalls durch Schüler geleiteten Interview konnte man Interessantes aus dem Leben und der kompositorischen Laufbahn York Höllers, der mit Größen wie Karl-Heinz Stockhausen und Pierre Boulez zusammengearbeitet hat, erfahren.

Auftakt und Schlußpunkt des Konzertes setzte die bereits mit mehrfachen Preisen ausgezeichnete Jungpianistin Nina Gurol mit zwei weiteren Stücken aus der Feder York Höllers.

Viel Lob und Beifall für alle beteiligten Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrkräfte.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • ©Agnes - stock.adobe.com

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen