Inhalt anspringen

ausgereizt (17.06.2013)

Plakat ausgereizt

ausgereizt, das neue Musical der Bergischen Musikschule

Das Musical-Ensemble der Bergischen Musikschule ist bekannt dafür, dass es eigene Musicals zu aktuellen Themen entwickelt.
Vor etwa eineinhalb Jahren machten sich Jugendliche und junge Erwachsene des Musical-Ensembles gemeinsam mit Studierenden der Musikhochschule zum sechsten Mal unter der Leitung von Sarah Semke auf den Weg, ein neues Musical zu schreiben.
Aus ersten Ideen zum Thema „Rebellion“ entwickelten sie eine eigene Story, die an einer Schule spielt: Dr. Wolfgang Schiller ist Leiter des Goethe-Gymnasiums und will sein Internat ganz weit nach vorne bringen. Um den Wettbewerb „Deutschlands beste Schule“ zu gewinnen, geht er sehr weit - zu weit?
Im Laufe der Arbeit konnte Romina Jugel, selbst langjähriges Ensemblemitglied, nun als Theaterpädagogin mit in das Projekt einsteigen.
Und - wie sollte es in einer Musikschule anders sein - die Musik wurde wieder selbst komponiert, von Robert Boden und Ulrich Wewelsiep - maßgeschneidert und abgestimmt auf Darsteller und Dramaturgie - und mit der Musical-Band einstudiert…
Die Handlung steht, die Rollen sind verteilt, an den Figuren (schräg, witzig, gemein, cool) wird noch gefeilt, die Musik ist fertig und ist jetzt schon hitverdächtig. Und nun wird geprobt, geprobt, geprobt unter der Leitung von Uli Wewelsiep (Gesang), Robert Boden (Band), Romina Jugel (Regie) und Sarah Semke (Regie und Gesamtleitung), bis es dann zur Premiere und an den folgenden beiden Abenden auf die Bühne geht - in der Technik unterstützt von Manu Brüggemann (technische Leitung), Benjamin Krüger (Licht) und Till Buchwald (Ton).

Wir bedanken uns ganz herzlich…

…bei dem Haus der Jugend Barmen und Franz Schmid und Tim Runkel für ihre Kooperation und Unterstützung,
beim Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater, insbesondere bei Lars Emmrich, Barbara Sydow und Manuel Brüggemann für Unterstützung Bühnenbild, Ausstattung, Ton und Licht, bei Till Buchwald und Benjamin Krüger für die Beratung und technische Umsetzung,
bei der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal für die sich gegenseitig befruchtende Zusammenarbeit mit Studierenden und für Ausstattung,
bei Dorothea Schwabe und ihrer Agentur adby für die Plakatgestaltung.

Premiere
Fr 12. Juli 2013, 20 Uhr

Weitere Aufführungen
Sa 13. Juli 2013, 20 Uhr
S
o 14. Juli 2013, 20 Uhr

Haus der Jugend Barmen
Geschwister-Scholl-Platz 4
42275 Wuppertal

Karten zu 10€ und ermäßigt 5€ unter:
www.wuppertal-live.de (siehe auch unseren Veranstaltungskalender)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen