Inhalt anspringen

Bergische Musikschule

Ausstellung Georg Janthur in Einern (19.05.2014)

Ausstellung Georg Janthur

Ausstellung Georg Janthur in Einern 13

„Wird das ein riesengroßes Ei? Nein, ich glaub, der baut ein Klettergerüst zusammen!“

Unsere kleinen und großen Schüler/innen staunten nicht schlecht, als sie Georg Janthur mit Baumstamm und Kettensäge in unserem Sandkasten arbeiten sahen. Der Wuppertaler Künstler war drei Wochen bei uns zu Gast und fertigte vor Ort seine Holzobjekte für die Ausstellung „Garten der verbotenen Früchte“ an. Am Sonntag, den 4. Mai war es soweit: bei strahlendem Sonnenschein bedankte sich Annette Gadatsch in ihrer Begrüßung bei den Sponsoren, die das interessante Konzept möglich gemacht haben. Junge künstlerisch ambitionierte Menschen setzen sich mit einem etablierten Künstler auseinander und gestalten gemeinsam eine Ausstellungseröffnung. Und so konnten wir uns an einer souverän frei vorgetragenen Rede der Kunststudentin Philine Halstenbach über den Künstler und seine Werke erfreuen. Für die passende musikalische Umrahmung sorgte das Gitarrenduo Aaron Mucke und Markus Conrad, die einen Jimy Hendrix Klassiker feinfühlig interpretierten, sowie eine beeindruckende Soloimprovisation des Schlagzeugers Leon Mucke. Leon Mucke, der beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert teilnehmen wird, und sein Bruder Aaron sind mit Einern 13 seit langem verbunden. Zu dritt beendeten sie mit einer indischen Komposition die Eröffnung und so konnten nun die Besucher auf Trampelpfaden durch unseren verwunschenen Garten gehen und die einzelnen Stationen mit den farbenfrohen „Frucht- und Blütenkreuzungen“ bestaunen. Im Haus rundete die Malerei Georg Janthurs das Thema auf interessante Weise ab. Bis in den späten Nachmittag kamen Besucher und nutzen die Gelegenheit, zu schauen und bei einem kleinen Imbiss mit dem Künstler zu reden und bei dem herrlichen Wetter in der Sonne zu sitzen. Musikschule und Kunst - eine bewährte Tradition in Einern 13.

Die großen Objekte im Garten und die Malerei sind nach Absprache mit Frau Gadatsch weiterhin zu besichtigen. (Tel. 527394 und 474444)

Ausstellung Georg Janthur 2
Ausstellung Georg Janthur 3

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen