Inhalt anspringen

Bergische Musikschule

Uno, Due, Molti Flauti

Dieser Titel war gleichsam auch das Motto des Konzertes, das der Fachbereich Blockflöte den Zuhörern der vollbesetzten Citykirche dargeboten hat.

Sowohl Auge und Ohr konnten die facettenreiche und vielseitige Welt des Instrumentes Blockflöte und seiner Musik bestaunen. Von Schülern im Alter zwischen etwa 8 und 88 Jahren wurde sowohl konzertante Solomusik gespielt, wie auch Ensemblestücke unterschiedlicher Besetzung. So erklang z.B. eine Komposition aus Nicaragua (arrangiert und komponiert von Karla Dominguez, Lehrerin an der Bergischen Musikschule), ein original für zwei Altblockflöten geschriebenes Duett aus der Biedermeier-Zeit, eine moderne Komposition, bei der die Spielerin nacheinander fünf verschiedene Flöten präsentierte, eine hoch virtuose frühbarocke Sonate für Sopranflöte und Spinett und vieles mehr. Umrahmt wurden die kleiner besetzten Werke von Tanzmusik der Renaissance, gespielt vom großen Blockflötenchor unter der Leitung von Petra Thiem, der mit seinen vielen Spielern und Instrumenten von der Sopranblockflöte bis zum Subbass den gesamten Altarraum füllte. Belohnt wurde das konzentrierte Spiel der Schüler mit begeistertem minutenlangen Applaus des dankbaren Publikums.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen