Ein echter Ohrenschmaus!

Im Bernd-Mischke-Saal der Bergischen Musikschule fand das zweite Konzert des Bläserfachbereiches mit dem Titel "Tagesausklang" statt.
Fachbereichskonzert
+

Die Wupper Blazers, ein Blasorchester der Bergischen Musikschule, unter der Leitung von Yume Stock, umrahmte mit insgesamt 10 Stücken drei kammermusikalische Formationen.

Zunächst spielten die Wupper Blazers drei klassische Stücke: "Taddington Square" von James Curnow; "Der Zauberlehrling" von Paul Dukas und "Wilhelm Tell" von Gioachino Rossini.

Dann folgte ein Klarinettenquartett unter der Leitung von Martina Dietrich mit traditionellen, klassischen und modernen Arrangements, gefolgt von einem Saxophonquartett aus Kaarst unter der Leitung von Uwe Krumbiegel mit zwei temperamentvollen Werken von Telemann und Parera.

Beide Quartette zeigten hohes technisches Niveau, spielten ausdrucksstark mit abwechslungsreichen Facetten und beeindruckten die Zuhörer nachhaltig.

Ein weiterer Höhepunkt war das Wuppertaler SchlagArt-Ensemble unter der Leitung von Kai Angermann, das mit seinem Stück "Second thoughts" von Evan Chapman  das Publikum in seinen Bann zog.

Es folgten die Wupper Blazers mit Werken aus Film- und Popmusik und zeigten damit, wie vielseitig sich dieses Orchester in der Literatur bewegt.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen waren hoch konzentriert, hatten aber trotzdem viel Spaß beim Musizieren, was mit großem Applaus des Publikums honoriert wurde.

Es war ein echter Ohrenschmaus!