Bundeswettbewerb Jugend musiziert

2.700 Musikerinnen und Musiker, rund 6.000 Gäste aus dem In- und Ausland, 1.400 öffentliche Wertungsspiele, rund 500 Stunden Musik, 130 Fachjurorinnen und -juroren in 23 Gremien, fünf Konzertveranstaltungen mit rund 4.000 Besuchern, und schließlich 545 erste, 695 zweite und 635 dritte Bundespreise, mit denen das Bundesjugendministerium die künstlerischen Leistung auszeichnete.
Jugend musiziert Logo
+
Auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wuppertal hatten es bis in die letzte Wettbewerbsphase, den Bundeswettbewerb geschafft, darunter ein Klavierbegleiter, zwei Streichensembles und eine Enseble für Neue Musik der Bergischen Musikschule. Sie sind mit hervorragenden Ergebnissen aus Paderborn zurückgekehrt.

Herzlichen Glückwunsch!

Neue Musik AG IV:

Jonah Näckel, Matthias Weiß, Leon Capar | 24 Punkte, 1. Preis

Streicher-Ensembles gleiche Instrumente 

AG III: Christina Neufeld, Nathalie Kaiser (Mettmann) | 21 Punkte, 3. Preis

AG IV: Jonah Näckel, Philip Bach, Leon Capar, Simon Park | 19 Punkte

Klavierbegleitung AG VI: Leonard Siebler | 22 Punkte, 2. Preis