Inhalt anspringen

Wuppertaler Preisträger beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

Für acht Tage hatte die Sonne gleich die gesamte Hansestadt Lübeck in strahlendes Bühnenlicht getaucht, denn vom 17. bis 23. Mai fand hier der 55. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" mit 2.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt.

Mit der Sonne um die Wette strahlten 573 erste, 722 zweite und 763 dritte Bundespreisträgerinnen und -preisträger. Im Laufe der Wettbewerbstage hatten an 30 Orten im gesamten Stadtgebiet 1.700 Wertungsspiele stattgefunden, umgerechnet beinahe 600 Stunden Musik. Bewertet wurden die Nachwuchsmusiker von rund 160 Fachjurorinnen und -juroren.

Die sechs TeilnehmerInnen der Bergischen Musikschule, die ja bereits im Regional- und Landeswettbewerb überzeugten, wurden allesamt mit einem Preis ausgezeichnet. Ein großer Erfolg - herzlichen Glückwunsch!

Valentin Pommée, Gitarre

Ergebnisse der Wuppertaler Teilnehmer

Gitarre, Altersgruppe V
Lilia Dahlhaus, Gitarre
24 Punkte, 1. Preis
(Dozent: Prof. Alfred Eickholt)

Gitarre, Altersgruppe III
Valentin Pommée, Gitarre
23 Punkte, 2. Preis
(Dozentin: Corinna Schäfer)

Gitarre, Altersgruppe V
Kareem Ghali, Gitarre
22 Punkte, 2. Preis
(Dozent: Prof. Alfred Eickholt)


Helena Schulze, Oboe

Duo: Klavier und ein Streichinstrument, Altersgruppe V
Matthias Weiß, Klavier
Jonah Näckel, Cello
21 Punkte, 3. Preis
(Dozenten: Elke Dommisch, Bruno Ventocilla)

Oboe, Altersgruppe IV
Helena Alexandra Schulze, Oboe
20 Punkte, 3. Preis
(Dozentin: Christa Weers)

Musical, Altersgruppe V
Johanna Isserstedt, Gesang
19 Punkte, mit sehr gutem Erfolg teilgenommen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen