NETZWERKTREFFEN

Mehr Mädchen in MINT und Handwerk

Das nächste Netzwerktreffen findet im...

... März 2018 statt. Wenn Sie Interesse haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Warum gibt es die Initiative für mehr Mädchen in MINT und Handwerk?

Die Bergische Region ist industriell durch Werkzeugbau und produzierendes Gewerbe geprägt. Ein Bedarf an entsprechenden Fachkräften in der Region betrifft daher die immer noch als "typisch männlich" wahrgenommenen Berufsbilder in gewerblich technischen und handwerklichen Berufsfeldern (zum Beispiel Elektronik, Elektrotechnik, Werkzeugmechanik, Anlagenmechanik, Fachinformatik, Kfz-Mechatronik …).

Im November 2016 im Bergischen Städtedreieck mit Unternehmen Arbeitsmarktakteur/innen gegründet, entwickelt das Netzwerk vielseitige Aktionen, um eine Steigerung der Ausbildungen von Mädchen im Handwerk und im technisch gewerblichen Bereich zu erzielen. Der Ausbau bewirkt eine Erweiterung des Bewerbungspools und birgt längerfristig die Chance mehr tatsächlich vorhandene Potenziale nutzen zu können. Die Arbeit des Netzwerkes stellt damit einen Beitrag zur regionalen Fachkräftesicherung dar.

RÜCKBLICK

Roll ups

Business Breakfast bei Dachdecker Mende

Was können Unternehmen tun, um Mädchen in untypischen Berufen zu fördern? Das war das Thema beim 148. Business Breakfast.

Hand
Bild von Präsentation

Kontakt

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck
Johannes-Rau-Platz 1
42275 Wuppertal

Tel.: 0202 / 563 5067