Inhalt anspringen

Bergisch Competentia

Mehr Mädchen in MINT und Handwerk

Eine Initiative zur Steigerung der betrieblichen Ausbildung von Mädchen und des Anteils von Frauen in untypischen Berufen in klein- und mittelständischen Unternehmen.

Immer mehr Ausbildungs- und Arbeitsplätze bleiben unbesetzt. Eine
wachsende Zahl von Ausbildungsstellen steht einer sinkenden Zahl von
Bewerberinnen und Bewerbern entgegen – und die potenziellen Bewerber und Bewerberinnen zieht es dann auch noch in Metropolen oder scheinbar attraktivere, größere Unternehmen? Das muss nicht so bleiben! Vor allem im Handwerk werden  Auszubildende gesucht, die keine akademische Laufbahn wählen möchten und sich vom oftmals falschen Image des Handwerks nicht abschrecken lassen.

Kontakt

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck
Marion Boutilliat

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • MHKBG NRW / Europäische Union, 1995-2018

Auch noch interessant

Seite teilen