Inhalt anspringen

Umbau Döppersberg / Umbau Döppersberg

Der Wall wird umgebaut

Ab Mitte 2014 wird der Standort des jetzigen Busbahnhofs auf der Bundesallee baustellenbedingt in den Wall verlegt. Die Bundesallee wird tiefer gelegt, um Platz für die neue Fußgängerbrücke, die die Innenstadt mit dem neuen Bahnhofsplatz verbinden wird, zu schaffen. Während dieser Baustellenmaßnahme müssen die Busse der WSW umgeleitet werden.

 

Um einen möglichst reibungslosen Ablauf des Öffentlichen Nahverkehrs zu gewährleisten wird der zentral gelegene Wall für einen Zweirichtungsverkehr der Busse ausgebaut. Die bisherigen Haltestellen vor dem Museumsgebäude bleiben bestehen, weitere Haltestellen Fahrtrichtung Süden werden vor dem Gebäude von ehemals Koch am Wall eingerichtet.

Am Montag 12. August werden die Umbauarbeiten auf dem Wall beginnen. Die einzelnen Bauabschnitte können unten auf dem im Link hinterlegten Plan zu den Bauabschnitten eingesehen werden.

 

Am südlichsten und am nördlichsten Segment, Baufelder 2 (vor dem Gebäude ehem. Koch am Wall) , 8a und 5b (im Bereich Neumarkt), wird jeweils halbseitig mit den Umbauarbeiten begonnen. Danach werden sukzessive die anderen Abschnitte ausgebaut. Die am Schluss der Umbauarbeiten aufzubringende neue Asphaltschicht wird in Nachtarbeit gegossen, um den Verkehr nicht zu behindern. Die Zufahrt für den Andienungsverkehr in die Fußgängerzone bleibt auch während der Baumaßnahmen zu den üblichen Zeiten weitestgehend gewährleistet. Während der Bauarbeiten werden sich die Taxis auf der Straßenseite am Neumarkt (Kurve zur Neumarktstraße) aufstellen. Die Behindertenparkplätze müssen bis auf weiteres in die Straße Mäuerchen an das Ende der Fußgängerzone (Fahrtrichtung Westen) verlegt werden.

 

Voraussichtlich im Juni 2014, zusammen mit dem Fahrplanwechsel der WSW,  wird der Zweirichtungsverkehr für die Busse in Betrieb genommen.

 

Für dringende Fragen der Anwohner zum Bauablauf steht Herr Wotzka von der Strabag AG, Leverkusen zur Verfügung. (Tel.: 02171 393-0).

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen