Inhalt anspringen

Geboren in Wuppertal

Was tun im Notfall?

Wer sich in einer akuten, seelischen Krise befindet und sofortige Hilfe benötigt, sollte einer der folgenden Möglichkeiten in Anspruch nehmen:

Wendepunkt - Krisendienst

Eine weitere Anlaufstelle um die Versorgung eines Menschen in einer Psychischen Notsituation zu sichern ist der
Wuppertaler Kriseninterventionsdienst, der außerhalb der Regelzeiten von anderen Institutionen erreichbar ist.

Tel: 0202 / 244 28 38

Montag bis Samstag: 18.00 - 08.00 Uhr

Sonntag und an allen Feiertagen: rund um die Uhr

Sozialpsychiatrischer Dienst des Gesundheitsamtes

der Stadt Wuppertal ist eine Anlaufstelle für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige, die sich in einer Notlage befinden oder von einer Notlage bedroht sind.

Tel: 0202 / 5630 oder direkt

Aufnahme in die Psychiatrie

Falls eine Person mit einer akuten psychischen Krise selbst eine Aufnahme in die versorgende Psychiatrie wünscht:

  • Evangelische Stiftung Tannenhof, Remscheider Straße 76,
    42899 Remscheid,
    Tel: 0 21 91 / 120
  • Außerhalb der Regelzeiten:
    Bereitschafts-Tel: 112
  • HELIOS Klinikum Niederberg, Robert-Koch-Straße 2, 42549 Velbert,
    Tel: 0 20 51 / 9820
  • Liegt ein Schwerpunkt der Krise in einer Suchtproblematik begründet:
    Fachklinik Langenberg, Krankenhausstraße 17, 42555 Velbert,
    Tel: 0 20 52 / 6070

Notruf 112

Auch psychische Krisen und akute psychische Störungen stellen unter Umständen lebensbedrohliche Notfälle dar. Hierzu zählen Suizidalität, psychotische Störungen, lebensgefährliche Unterernährung und Störungen im Zusammenhang mit Suchtmitteln.

In diesen Fällen wenden Sie sich an die Rettungsleitstelle 112.

Seite teilen