Inhalt anspringen

Gleichstellungsstelle für Frau und Mann

Wo sind denn alle?

#CSDNRW2020 #andersundgleich

Wo sind denn alle? Sichtbar werden in Zeiten der Coronapandemie!

Die  Kampagne ANDERS & GLEICH bietet dazu eine Online-Gelegenheit und damit einen Ersatz für alle bunten und eindrucksvollen CSD`s, auf die wir in diesem Jahr leider verzichten mussten.

So entsteht nun eine neue kreative Möglichkeit, um die LSBTIQ-Community einer breiten Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

Unter dem Hahstag #CSDNRW2020 #andersundgleich sind alle eingeladen mitzumachen.

Ab dem 04. August werden die entsprechenden Plakate im Wuppertaler Stadtgebiet zu sehen sein.

Außerdem ist die Stadt beim „Shine Pride“ mit dabei, wenn am 08. August das Barmer Rathaus in den Farben der Regenbogenfahne und der Trans*Fahne angestrahlt wird.

Oberbürgermeister Andreas Mucke zum Thema:

„Auch über 50 Jahre nach dem Aufstand homosexueller Männer gegen die andauernden Drangsalierungen und Kontrollen der New Yorker Polizei in der Bar ‚Stonewall‘ Inn werden Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität diskriminiert. Dafür müssen wir nicht nur nach Ungarn oder Polen schauen. Trotz vieler rechtlicher Verbesserungen bleibt bei der Gleichstellung queerer Lebenswirklichkeiten auch bei uns noch viel zu tun. 

LSBTIQ*-Personen sind oft von Einsamkeit, Gewalt sowie sozialen und psychologischen Krisen betroffen. Wir brauchen daher gute Beratungsangebote, Safe-Spaces und Unterstützung für queere Alltagskultur. In Wuppertal stärken wir deshalb die queere Szene-Infrastruktur. In diesem Jahr nimmt das queere Zentrum ‚Inside:Out‘ seine Arbeit auf!  

Ich bin dankbar, dass die Kampagne „Anders & Gleich“ die Belange von LSBTIQ*Personen gerade während der Corona-Zeit sichtbar macht. Ausgrenzung, Diskriminierung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit haben bei uns keinen Platz. Jede*r soll auch öffentlich zeigen können, wen man liebt – ohne dafür beleidigt, angegriffen oder benachteiligt zu werden. Darum wird unser Rathaus am 8. August in Regenbogenfarben strahlen. Wir zeigen damit, dass Wuppertal ist eine bunte, lebenswerte und weltoffene Stadt ist.“

Die Kampagne ANDERS &GLEICH wird vom MKFFI gefördert und von den Netzwerken LAG Lesben in NRW e.V., dem Schwulennetzwerk NRW e.V, dem Netzwerk Geschlechtliche Vielfalt Trans* NRW, dem LSVD NRW  unterstützt.

ANDERS & GLEICH leistet Aufklärungs- und Antidiskriminierungsarbeit zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in Nordrhein-Westfalen (NRW). Außerdem unterstützen wir die Selbsthilfe und Communitys von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transgeschlechtlichen, intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LSBTIQ*). ANDERS & GLEICH ist in Trägerschaft der Landesarbeitsgemeinschaft Lesben in NRW e.V. und wird gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Guido Muellerke klang[bild] Photographie
  • Stadt Wuppertal
Seite teilen