Inhalt anspringen

Jugend und Freizeit

Spezielles Thema - Spezielles Theater

Theaterstück vom:

14. Dezember 2011
Theater Marabu Bonn - "Haram"

Ein Theaterstück für Jugendliche ab 12 Jahren

Inhalt:
Die Geschwister Houari, Aziza und Saïd wachsen in einem liberalen marokkanischen Elternhaus auf, sie leben seit ihrer Geburt in Westeuropa. Sie führen ein normales Teenagerleben.
Ihre Eltern finden, dass man sich an die Gesellschaft anpassen muss in dem Land, in dem man lebt. Doch plötzlich soll alles anders werden. Aufgeschreckt durch den Fall seiner Nichte Fatma, die auf die "schiefe Bahn" geraten ist, kommt Vater Amar zu dem Schluss, dass es besser für seine Kinder sei, in seiner Heimat Marokko groß zu werden. Dort würden Werte wie Respekt vor den Älteren, Autorität und Glauben noch geschätzt. So beschließen die Eltern, aus dem gemeinsamen "Heimat" Urlaub nicht zurückzukehren. Besonders das Mädchen Aziza ist verzweifelt und weigert sich, ein Leben nach den traditionellen Maßstäben der marokkanischen Gesellschaft zu führen. In "Haram" erzählt Ad de Bont die Geschichte einer marokkanischen Familie von ihrem Leben zwischen zwei Kulturen und ihrer Suche nach Heimat und Identität - nach einer wahren Begebenheit.

Eintritt:
Theater 3,50 € / Theater inkl. Projekttag 6,- €

Veranstalter:
Ressort Zuwanderung und Integration: Karin Glowienka - RAA
Fachbereich Jugend & Freizeit: Brigitte Winkler - Haus der Jugend Barmen
Irmgard Stinzendörfer - Kinder- und Jugendschutz

Veranstaltungsort:
Haus der Jugend Barmen - Geschwister-Scholl-Platz 4-6

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen