Pflegepersonen für Bereitschaftspflege gesucht


Starke Wuppertaler für Pflegestellen auf Zeit gesucht

Im Jahr 2016 mussten allein über den Pflegekinderdienst der Stadt Wuppertal über 75 Kinder in Notsituationen in ihren Familien in einer sogenannten Bereitschaftspflegefamilie untergebracht werden. Bei der Bereitschaftspflege oder auch familiärer Bereitschaftsbetreuung handelt es sich um eine zeitlich befristete Aufnahme von Kindern, die aufgrund belastender Entwicklungen nicht in ihren Familien verbleiben können und kurzfristig durch das Jugendamt in Obhut genommen werden müssen. Die Kinder verbleiben in diesen Familien bis geklärt ist, ob eine Rückkehr in den elterlichen Haushalt möglich ist oder eine längerfristige Unterbringung notwendig wird. (Siehe auch bei Pflegeeltern werden -> Pflegeformen und Begriffe -> Familiäre Bereitschaftsbetreuung)

Der Bedarf an Familien, die sich eine solche Aufgabe vorstellen können ist sehr groß. 2016 konnten bei weitem nicht alle Kinder, die in Obhut genommen werden mussten, in Bereitschaftsfamilien untergebracht werden. Im Rahmen des nächsten Informationsabends im Jugendamt

Neumarkt 10, 42103 Wuppertal, Raum 004 am 16. März 2017

werden Interessenten über die verschiedenen Möglichkeiten der Pflegekinderhilfe und besonders auch über das Thema familiäre Bereitschaftsbetreuung (FBB) informiert. Dazu laden wir sie herzlich ein und würden uns über eine hohe Beteiligung von Starken Wuppertalern sehr freuen.

Kontakt

+49 202 563 2292