Inhalt anspringen

Eigenbetrieb Wasser und Abwasser Wuppertal (WAW)

Qualität und Gewinnung

Das Bergische Land ist eine sehr niederschlagsreiche Region. Regnete es in Wuppertal im Jahr 2006 insgesamt 670 mm/m², so waren es an der Herbringhauser Talsperre 1.213 mm und an der Kerspe-Talsperre sogar 1.293 mm. Das sind durchschnittlich fast 90 Prozent mehr Niederschlag als in Wuppertal. Schon vor mehr als 100 Jahren war das bekannt und die Talsperren wurden dort gebaut. Doch auch wenn genügend Wasser zur Verfügung steht, muss das vorhandene Wasser umfassend vor Verschmutzung geschützt werden. Daher beginnt unsere Sorgfalt bei der Trinkwassergewinnung schon im Wasserschutzgebiet durch bspw. eine enge Kooperation mit den ansässigen Landwirten. Bis an den Hausanschluss gewährleisten wir einwandfreies Trinkwasser nach den strengen Grenzwerten der Trinkwasserverordnung.

 

Der Wupperverband betreibt zwei Trinkwassertalsperren, die Herbringhauser und die Kerspe-Talsperre, während sich die WSW um die Trinkwasseraufbereitung und den -transport kümmern. Beide Talsperren liefern ihr Rohwasser in das Wasserwerk Herbringhausen, wo es zu Trinkwasser aufbereitet wird. Das Wasserwerk versorgt den Osten Wuppertals mit Trinkwasser.

 

Der Westen von Wuppertal wird mit Trinkwasser aus dem Wasserwerk Benrath versorgt. Das Wasserwerk bereitet Rheinuferfiltrat auf, welches aus tiefen Brunnen und landseitigem Grundwasser eines Naturschutzgebietes auf der anderen Rheinseite gewonnen wird. Das Wasserwerk Fernwasserversorgung Große Dhünn-Talsperre (Wasserwerk Dabringhausen) wird von der WSW im Namen des Wupperverbandes betrieben. Das Trinkwasser wird vom Süden in das Trinkwassernetz eingespeist. Elberfeld erhält daher Mischwasser aus dem Wasserwerk Benrath und dem Wasserwerk Dabringhausen.

 

Die Trinkwasseraufbereitung ist je nach Wasserwerk sehr unterschiedlich und exakt auf das jeweilige Rohwasser angepasst.

 

Die Trinkwasserverteilung in Wuppertal wird durch fast 1.200 km Rohrleitungen und mehrere Wasserbehälter und Pumpstationen im Stadtgebiet gewährleistet. Die bekanntesten Behälter sind die Wassertürme in Wuppertal.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Cookie-Nutzungs Hinweis
Seite teilen