Inhalt anspringen

Kompetenzfelder

Automotive

Wuppertal als Zentrum des Bergischen Städtedreiecks ist ein wichtiger Standort der Automobilzuliefererindustrie.

Foto: Gunnar Baeldle Photograph

Nicht nur deutsche Automobilhersteller setzen auf Autotechnik Made in Wuppertal. Nahezu in jedem Fahrzeug aus europäischer Produktion fährt ein Stück Technik aus der Bergischen Metropole mit.

Zu dem am Standort hergestellten Produktportfolio gehören Airbags, spezielle Oberflächentechnik und Speziallacke, Fahrwerktechnik, Karosserieprodukte, Klapp- und Schließsysteme, einbaufertige Komponenten aus Aluminium sowie fortschrittliche elektronische Systemlösungen, die speziell für das autonome Fahren verwendet werden.

In der Deutschlandzentrale in Wuppertal entwickelt der weltweit agierende Automobilzulieferer Aptiv Software, Sensoren und Steuergeräte für Fahrerassistenzsysteme.

Ein besonders namhafter Vertreter der Automotive-Branche ist u.a. die Aptiv Services Deutschland GmbH. Das weltweit agierende Unternehmen hat seine Deutschlandzentrale in Wuppertal positioniert. Es ist spezialisiert auf die Entwicklung von Software für autonomes Fahren. 
Ebenfalls ein erfolgreicher Automobilzulieferer ist Vorwerk Autotec. Das Unternehmen Spezialist für Fahrwerkkomponenten. Auch die WKW.group und Brose sind zu nennen, wenn es um weltweit erfolgreiche Zuliefererbetriebe geht.

Übrigens wurde 2016 in Wuppertal die erste Teststrecke für autonomes Fahren auf öffentlichen Straßen in Deutschland eingerichtet.

Starke Argumente - Zahlen und Fakten

  • NRW ist ein großes Zentrum der deutschen Automobilzuliefererindustrie
  • 300 der 800 Zulieferer in NRW liegen im Bergischen Land
  • Kernkompetenzen: Leistungselektronik, Interieur & Exterieur, Fahrwerkkomponenten, Metallverarbeitung
  • Ausgeprägte interdisziplinäre Forschungslandschaft (Hochschulen, Forschungszentren, Spitzencluster) mit hoher internationaler Vernetzung
  • Starke Integration von Forschungs- Technologie- und Produktionskompetenzen 
  • Bundesweit einer der höchsten Werte beim FuE-Personal 
  • Anteil FuE-Ausgaben 6% der Bruttowertschöpfung
  • Zugang zu Fördermitteln des Landes NRW (Investitionszuwendungen bis zu 7,5 Mio. Euro)

Clustermanagement Automotive für das Land NRW

automotiveland.nrw

Die von den Partnern der Bergischen Gesellschaft (BSW) gesteuerte Clusterinitiative „automotiveland.nrw (Öffnet in einem neuen Tab)“ gestaltet aktiv den aktuellen wirtschaftlichen Strukturwandel und stärkt die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Automobil- und Mobilitätswirtschaft im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Das Clustermanagement führt Einzelinitiativen und -projekte zusammen und schafft Synergieeffekte - für die Landesentwicklung und alte und neue Automobilunternehmen im Netzwerk.

Bergisch.Smart.Mobility

Im Rahmen der Digitalen Modellregion Bergisches Städtedreieck wird das Projekt „Bergisch.Smart: KI als Enabler der Mobilität von Morgen (Öffnet in einem neuen Tab)“ entwickelt, in dem im Bergischen Städtedreieck ein Reallabor zu KI-basierter Mobilität etabliert wird. In den Modelprojekten werden KI, Machine Learning und Data Analytics anwendungsorientiert in Smart City-Projekten getestet. 

Starke Automotive-Netzwerke

Deutsch-Chinesischer Automobilkongress

Die Automobilunternehmen der Region sind stark in regionalen und internationalen Netzwerken engagiert. Im Bergischen Zukunftssalon Automotive entwickeln die Unternehmen zusammen mit Forschungsinstitutionen und Stadtregierungen der Region nachhaltige und innovative Konzepte für die Zukunftsmobilität.

Mit dem 1. Deutsch-Chinesischen Automobilkongress: Zukunftsmobilität und Intelligente Produktion hat das China Competence Center (C³) der Wirtschaftsförderung Wuppertal gemeinsam mit chinesischen Partnern eine direkte Austauschplattform für Unternehmen beider Länder geschaffen. Das große Potential profitabler Geschäftsmodelle für deutsche Automobilzulieferer und chinesische Hersteller wird realisiert.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gunnar Baeldle Photography/ Bergischer Zukunftssalon Automotive/ Delphi
  • Wirtschaftsförderung Wuppertal
  • Gunnar Baeldle Photography
Seite teilen