Inhalt anspringen

Bergisches Studieninstitut

Verwaltungslehrgang I

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen der Kommunalverwaltung, die die nachfolgend beschriebene Basisqualifizierung durchlaufen und/oder die Erste Verwaltungsprüfung als Voraussetzung für eine Höhergruppierung ablegen müssen.

Lehrgangsziel

Basislehrgang:

Der Besuch des Basislehrgangs (150 Unterrichtsstunden) soll in Verbindung mit Trainingsmaßnahmen in der Praxis und Fachfortbildungen eine Aufgabenübertragung und Eingruppierung entsprechend der tarifllichen Wertigkeit der Tätigkeit im Bereich der Entgeltgruppen 5 bis 9a ermöglichen (s. KAV-Newsletter 047/19)

Aufbaulehrgang:

Der Besuch des Aufbaulehrgangs (400 Unterrichtsstunden) erfolgt optional, ist auch zeitversetzt möglich und schließt mit der Prüfung zum / zur Verwaltungswirt/in ab (s. KAV-Newsletter 047/19).

Beide Lehrgänge einschließlich der o.g. Prüfung werden  anhand des von der Leitstelle der Studieninstitute für kommunale Verwaltung in Nordrhein Westfalen beschlossenen Lehr- und Stoffverteilungsplans für den Verwaltungslehrgang I durchgeführt.

Zulassungsvoraussetzungen

Es ist sinnvoll, Lehrgangsteilnehmende anzumelden, die in einem angemessenen Umfang Erfahrungen in einer Kommunalverwaltung sammeln konnten.

(Besondere Zulassungsvoraussetzungen der Anstellungskörperschaften
 bleiben unberührt.)

Ablauf des Lehrgangs

Basislehrgang:

150 Unterrichtsstunden einschl. 2 Leistungsnachweise

Aufbaulehrgang:

400 Unterrichtsstunden einschl. Leistungsnachweise

Die Institutsferien entsprechen grundsätzlich den allgemeinen Schulferien in Nordrhein-Westfalen.

Erste Prüfung für Beschäftigte

Die Prüfungsordnung für Beschäftigte im kommunalen Verwaltungsdienst (POV-Kom-I) in der zur Beginn des Lehrgangs gültigen Fassung, findet Anwendung.

Ort

Bergisches Studieninstitut für kommunale Verwaltung
Obergrünewalder Str. 27, 42103 Wuppertal
Telefon: 0202 / 563-3045 oder 0202 / 563-3046,

Telefax: 0202 / 31 00 66

Lehrgangsgebühren

Basislehrgang

795,25 EURO  je Teilnehmer/in 

Aufbaulehrgang

2.120,00 EURO  je Teilnehmer/in 

fällig bei Lehrgangsbeginn

Prüfungsgebühren

schriftliche Prüfung

117,30 EURO  je Teilnehmer/in

praktische Prüfung

164,45 EURO  je Teilnehmer/in

Links

Ansprechspartner

Seite teilen