Inhalt anspringen

Bergisch Competentia

Tipps & Termine

Informationen, Tipps, Interessantes und Veranstaltungen

Unsere nächsten Termine

30.09.2020 - Netzwerk Bergisch-kompetent: Beruf & Familie/Pflege

Sagenhafte 10 Prozent aller neu eingestellten Beschäftigten verlassen bereits innerhalb der Probezeit das Unternehmen. Was ist da passiert? 

Wie kann es gelingen, die unter Aufwand von Ressourcen gefundenen Bewerber*innen voll und ganz ins Unternehmen zu integrieren, so dass sie wirklich richtig bei Ihnen ankommen? 

Und was hat das mit guter Vereinbarkeit zu tun? Was sollten Arbeitgeber*innen schon im Vorfeld kommunizieren? Und wie hat sich das Recruiting und die Einarbeiten in Corona-Zeiten geändert? Systematisches Onboarding ist die Lösung. 

Ursula Nicola-Hesse von der berufundfamilie GmbH und Christine Jentzsch vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck stellen Ihnen bewährte Konzepte und Checklisten vor. Sonja Grünhage, Personalbeauftragte bei der AKZENTA GmbH & Co. KG informiert über das erfolgreiche Azubi-Einarbeitungsprogramm ihres Unternehmens. 

30.09.2020 // 14:00-17:00 Uhr

AKZENTA GmbH & Co.KG, Unterdörnen 61-63, gleich neben dem AKZENTA- Markt in Wuppertal- Barmen.

Die Räume sind groß genug, um die Corona-Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Trotzdem reduzieren wir die Teilnehmer*innen auf maximal 20 Personen. Bitte bringen Sie eine Mund- und Nasenschutz mit.

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich an Christine Jenzsch. 

FINDET ALS ONLINE-VERANSTALTUNG AM 29.10.2020 STATT!

Familienbewusste Personalpolitik - gerade jetzt in der Corona-Pandemie - eine gemeinsame Veranstaltung mit der Bergischen IHK. 

Zu dieser Online-Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein. 

29.10.2020 // 15:00 bis 16:30 Uhr

Passend zum gestiegenen Homeoffice-Einsatz in Coronazeiten geht es um konkrete Beispiele guter Vereinbarkeit aus der Praxis Bergischer Unternehmen. Praxisnahe Handlungsansätze für eine moderne Personalpolitik und Modelle flexibler Arbeitszeitgestaltung werden vorgestellt. 

Die Einwahlmöglichkeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben. Fragen zur Veranstaltung beantwortet gerne Christine Jentzsch.


FINDET ALS ONLINE-VERANSTALTUNG AN EINEM NEUEN TERMIN STATT! WEITERE INFOS DEMNÄCHST AUF DIESER SEITE

Zukunft für Frauen in MINT - weibliches Fachkräftepersonal gewinnen und halten

Unsere Interviewpartner*innen aus Bergischen Unternehmen berichten über ihre Erfahrungen bei der Ansprache von weiblichen MINT-Expertinnen.  

Unsere Interviewpartner*innen sind: 

  • Janina Clever, Industriedesignerin und Consultant, Generationdesign
  • Dr. Andreas Groß, Geschäftsführer, Berger Gruppe GmbH

Außerdem berichtet Frau Dr. Struwe von Kompetenzz – Technik, Diversity, Chancengleichheit - über Möglichkeiten von KMU weibliche Fachkräfte im Bereich MINT zu rekrutieren und auch zu halten. 

Die Anmeldung erfolgt per Mail an competentia.m.olszakstadt.wuppertalde.

Ihre Fragen zur Veranstaltung beantwortet gerne Marion Boutilliat. 


Wir wissen, nicht alle können im Homeoffice arbeiten.

Aber wenn doch, hat das Team Betriebliche Gesundheitsförderung der Stadt Wuppertal ein paar Tipps zusammengestellt, die Sie hier finden können: 


Praxis-Leitfaden zu Elternzeit und Wiedereinstieg
PDF-Datei945,53 kB

Handlungsleitfaden „Beschäftigte werden Eltern“ unterstützt Unternehmen bei Elternzeit und Wiedereinstieg

Was lässt sich konkret tun, um Eltern dauerhaft an das Unternehmen zu binden? Welche Möglichkeiten haben Unternehmen, die Zeit zwischen der Bekanntgabe der Schwangerschaft bis zum beruflichen Wiedereinstieg für beide Seiten gut und strukturiert zu gestalten? Welche Pflichten haben Sie auf Unternehmensseite in Mutterschutz und Elternzeit? Wie können Sie als Führungskraft den zukünftigen Eltern Planungssicherheit geben? Und welche Angebote können die werdenden Mütter und Väter frühzeitig ihren Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern unterbreiten, um zu signalisieren, dass eine gemeinsame Zukunft erwünscht ist?

Gute Lösungen für Elternzeit, Berufsrückkehr und Vereinbarkeit brauchen frühzeitige Planung und Strategie.

Unternehmen profitieren davon, Elternzeitmanagement als standardisierten Prozess der Personalentwicklung zu installieren und Eltern bei der Rückkehr ins Unternehmen zu unterstützen. Durch Begleitung zum erfolgreichen Wiedereinstieg unterstützen sie Ihre weiblichen (und männlichen) Beschäftigten, nach der Familienphase in ihren Job zurückzukehren.

Der neue Handlungsleitfaden „Beschäftigte werden Eltern“ unterstützt Sie und Ihre Beschäftigten. Bei Fragen zu Elternzeit und Wiedereinstieg wenden Sie sich bitte an Christine Jentzsch vom Kompetenzzentrums Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck. 

Frau Christine Jentzsch
Projektmitarbeiter*in

Wege für Frauen in den Arbeitsmarkt - Potentiale sichtbar machen

Welche Angebote der Jobcenter nehmen mehr Männer in Anspruch? Welche
Maßnahmen werden von Frauen bevorzugt? Gibt es geschlechtsspezifische
Unterschiede? Wenn ja, wird diese Ungleichverteilung thematisiert und was
wird getan, um eine Gleichbehandlung zu realisieren?

Kontakt

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Wuppertal
  • Antje Zeis-Loi
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Auch noch interessant

Seite teilen