Inhalt anspringen

Bergisch kompetent

Wer wir sind

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck ist ein vom Land NRW gefördertes Projekt zur Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen in Fragen zur Beschäftigung von Frauen.

Schwerpunkte des Bergischen Kompetenzzentrums Frau und Beruf im Überblick

Die wesentlichen Aktivitäten sind

  • Unterstützung von regionalen Akteurinnen und Akteuren zur Steigerung der betrieblichen Ausbildung von Mädchen in untypischen Berufen,
  • Steigerung der Arbeitgeberattraktivität durch strukturelle Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Pflege in Unternehmen,
  • Sichtbar machen des weiblichen Fachkräftepotenzials für Unternehmen,
  • Nutzung des Potentials von Frauen in Unternehmen und Unterstützung des Aufstiegswillens von Frauen und
  • Kooperationsprojekte zur fachlichen Entwicklung von Frauen.

Der große Anteil an Frauen (und Männern) mit Migrationshintergrund verpflichtet das Kompetenzzentrum dazu, die besondere Lebenssituation von Frauen mit Migrationshintergrund bei allen Maßnahmen zu berücksichtigen.

Gleichzeitig gibt es, wie in anderen Regionen Nordrhein-Westfalens, auch in der bergischen Region eine große Gruppe von Frauen zwischen 30 und 50 Jahren, die nach einer kürzeren oder längeren Familienphase den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt sucht. Auch dieses Potenzial gilt es zu berücksichtigen.

Ihr Unternehmen ist nicht im bergischen Städtedreieck ansässig? Hier finden Sie Ihr Kompetenzzentrum Frau und Beruf für Ihre Region.

FÖRDERUNG
Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck wird gefördert durch Mittel des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. 

Folgen Sie für weitere Informationen dem Link auf unsere Hauptseite.

Kompetenzzentrum Frau und Beruf Bergisches Städtedreieck

Trägerin: Stadt Wuppertal - Gleichstellungsstelle für Frau und Mann

Wir initiieren und begleiten Projekte und Maßnahmen zur Chancengleichheit von Frauen und Männern. Unterstützen Sie uns dabei!
 

Zuständig für neue Impulse zur Chancengleichheit von Frauen und Männern ist die Gleichstellungsstelle für Frau und Mann. Bereits seit 1985 setzen wir uns hierfür ein. Heute können wir sagen: Unsere Arbeit und unser Einsatz haben sich gelohnt, es hat sich viel verändert für Frauen und Männer in Wuppertal. Das stimmt uns optimistisch für die Zukunft.

Wir träumen davon,

  • dass das Machtgefälle zwischen den Geschlechtern Schnee von gestern ist,
  • dass Gewalt in Beziehungen nicht mehr vorkommt,
  • dass Hausarbeit gerecht zwischen Frauen und Männern aufgeteilt ist,
  • dass Frauen gute Jobs finden und Karriere machen,
  • dass es so genannte "Frauenberufe" oder "Männerberufe" nicht mehr gibt,
  • dass gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit von Frauen und Männern Realität ist.


Unterstützen Sie uns dabei!

Gleichstellungsstelle für Frau und Mann


Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • MHKBG NRW / Europäische Union, 1995-2018
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal
  • Stadt Wuppertal

Auch noch interessant

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen