Inhalt anspringen

Jugend und Freizeit

Spezielles Thema – Spezielles Theater

Theaterstück vom:

24. April 2013 + 25. April 2013
theaterspiel - ÜBERdasLEBEN
oder meine Geburtstage mit dem Führer

Ein Theaterstück von Beate Albrecht für Jugendliche ab 11 Jahren

Aufführung:
Mittwoch 24.04.2013 11 Uhr

Projekttag:
Donnerstag 25.04.2013 9 – 13 Uhr

Ein Stück über Jugendwiderstand, die Gräuel der NS-Zeit und den Wunsch‚ zu Latschen statt zu Marschieren für Menschen ab 11 Jahren (7. Klasse)

Inhalt:

Zu Hitlers Machtübernahme 1933 ist Anni 9 Jahre. Sie, ihre Freunde und ihre Eltern geraten mehr und mehr in den Strudel der historischen Ereignisse. Einige von ihnen werden Anhänger der NS-Diktatur und marschieren mit, andere versuchen, sich der alles beherrschenden Ideologie zu verweigern oder dem Terror zu entfliehen.
Anni schließt sich einer Gruppe von Jugendlichen an, die auf den Drill der Hitlerjugend keine Lust hat. Anfangs noch in Auflehnung gegen die Gleichmacherei, tritt die Gruppe mehr und mehr in den aktiven Widerstand. Als Anni jedoch gefangen genommen wird, entwickelt sich ihr Kampf um ein gerechtes Leben zu einem Kampf ums Überleben.
Auf Grundlage von Zeitzeugenberichten erzählt das Stück vom Unrechtssystem des NS-Staates. Gegen Gleichschaltung, Unfreiheit und Ungerechtigkeit gab es Widerstand in unterschiedlichsten Formen. Mit Live-Musik, Schauspiel und Tanz taucht das Stück ein in diese bewegende Zeit, erzählt von Schicksalen, Freundschaft und Feindschaft und verdeutlicht, dass es nötig ist jeden Tag für Demokratie und Menschlichkeit einzutreten – auch heute noch.
Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 24.05.2012 „Herunter gebrochen auf die Mikroebene von Dorf und Nachbarschaft zeigt das Theaterstück Zuschauern ab elf Jahren die Mechanismen ideologischer Durchdringung.“

Donnerstag, 25. April 2013 9.00 – 13.00 Uhr
Projekttag

„ach, WÜRDE ich nur ein i-phone haben, dann...“
Theaterworkshop mit Susanne Kehrein
Der Theaterworkshop beinhaltet die Auseinandersetzung mit dem Thema Menschenwürde. Mit Übungen zu Körpersprache, Selbst-/ Fremdwahrnehmung und szenischem Spiel möchte ich für das menschliche Bedürfnis nach Sicherheit, Integrität, Anerkennung und Zugehörigkeit sensibilisieren und gemeinsam nach Wegen suchen, dies im Lebensalltag zu praktizieren. Bewegungsfreundliche Kleidung macht es leichter!

"Empört euch!"

Theaterworkshop mit Andreas Schmidt

Was ist der Unterschied zwischen Widerstand und Trotz?
Zivilcourage kann ich nur zeigen, wenn ich etwas verteidige, das mir wichtig ist.
Welche Werte sind das? Wie er-lebe ich Respekt?


„Recht. Unrecht. Mut“
Theaterworkshop für Mädchen mit Claudia Kumpfe
Alle Menschen haben Rechte. Und was, wenn Unrecht geschieht? Nicht mir, aber dem anderen? Sag ich was? Tu ich was? Oder schau ich lieber weg? Wie mutig bin ich dann? Und was, wenn alle weggucken? In diesem Workshop über Mut, Recht und Ungerechtigkeit werden Szenen und Verhaltensmöglichkeiten im Theater-Spiel ausprobiert.

"Bühnen-Spiel-Szene"

Theaterworkshop für Jungen mit Detlev Leuschner
In der NS-Diktatur waren Menschenrechtverletzungen an der Tagesordnung, ja staatlich betrieben bis hin zum Exitus von über sechs Millionen Juden. Wie sieht es heute aus im Alltag der Bundesrepublik Deutschland? Gibt es auch hier Verletzungen der Menschenrechte? Gibt es die auch in Deinem Alltag? Mit den Mitteln des Theaters gehen wir diesen Fragen nach. Direkt auf der Bühne. Sammelt Euere Erfahrungen und formt daraus eine Bühnen-Spiel-Szene.

Eintritt:

Theater 3,50 €
Theater inkl. Projekttag 6,- €
Der Projekttag kann nur in Verbindung mit dem Theaterstück gebucht werden.


Veranstalter:

Fachbereich Jugend & Freizeit im
Ressort Kinder, Jugend und Familie

- Kinder und Jugendschutz
- Haus der Jugend Barmen
Fachbereich Zentrum für Integration, Bildung und
Kulturelle Vielfalt im Ressort Zuwanderung und Integration


Gefördert vom

Kulturforum Witten, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturamt Stadt Köln, der Rudolf-Augstein-Stiftung und der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ).

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen