Inhalt anspringen

Wuppertal / Wuppertal

Scene Ungarn - Einmaliges Gastspiel der freien Tanzszene

Am 24. Juni um 20.00 Uhr findet in der Börse Wuppertal ein Doppeltanzabend mit Vertretern der freien Tanzszenen aus Budapest und Wuppertal statt.
Es werden zwei Stücke gezeigt: "Dunes" von Ferenc Fehér aus Budapest und "Endorphin" von Chun Hsien Wu aus Wuppertal.

Dunes:

das ist die unmittelbare Nähe zur Natur. Wie in all seinen Arbeiten, ist auch hier Ferenc Fehérs Tanz ein Medium für direkte sinnliche Erfahrungen. Die Bewegungen schwingen im Gleichklang mit der Musik, der Körper ist fokussiert auf seine eigenen Gesetze und wird zu einem Spielball, einem Medium innerer Stärke und Kräfte. Die Furchen im Sand sind die Furchen in unserem Gesicht, die Sanddünen (dunes) sind unsere authentische Spiegelung.

Ferenc Fehér hatt nie eine formale Tanzausbildung absolviert, aber auf Grund der Genre, die seine Kunst beeinflusst haben (Free Style Tanz, fernöstliche Aktionskunst), haben er und seine Tänzer ihren eigenen Stil kreiert.
Choreographie: Ferenc Fehér; Tänzer: Zsófi Nemes,Ákos Dózsa, Tünde Tonhaizer, Kata Hucker;

Endorphin:

Chun Hsien Wu stellt in seinem neuen Stück die Kernfrage: „Wie definiere ich eigentlich mein persönliches Glück und welche Wege gibt es, dieses zu erlangen? Die Produktion der Compagnie Double C spielt mit diesen Zuständen und zeigt auch in humorvoller Weise, mit welchen technischen Hilfsmitteln der Mensch Glück erlangen kann.

Choreographie: Chun-Hsien Wu; Tänzer(innen): Chrystel Guillebeaud, Fang-Yun Lo, Matts Terlongou, Sze-Wei Wu, Musik: Christoph Iacono, Video: Wasiliki Noulesa

Seite teilen