Inhalt anspringen

Wuppertal / Kultur & Bildung

Von der Heydt-Museum - nur bis 23 Uhr geöffnet!

Tony Cragg - Parts of the world

Das Von der Heydt-Museum Wuppertal widmet dem bedeutendsten britischen Bildhauer der Gegenwart Tony Cragg die erste umfassende Retrospektive. Gezeigt werden Skulpturen, Zeichnungen und Arbeiten auf Papier ebenso wie Werke, die bisher noch nie ausgestellt wurden. Um 18:15 Uhr können Kinder ab 5 Jahren in der Führung „Verwandlungskünstler und Meister der Skulptur“ das „Cragg-Prinzip“ ergründen: Wie entsteht eine Skulptur und wie werden gefundene Plastikteile zu Kunst? Hier ist die Phantasie der Kinder gefordert, wenn es darum geht, genau hinzuschauen, zu erfinden und in der „Bildhauer- Werkstatt“ selber kreativ zu werden. Schüler des Carl-Duisberg-Gymnasiums und des Jugend-Kunst-Klub helfen als Guides, die ausgestellten Kunstwerke genauer zu verstehen. Die Wuppertaler Tänzer Thusnelda Mercy, Pascal Merighi und Clementine Deluy haben sich tänzerisch mit Craggs Kunst auseinander gesetzt und erwecken das Gestische in seinen Skulpturen zum Leben. Das Ergebnis wird in Form eines Films im Forum präsentiert. Um 21:30 kann man als Abschluss dem Duo „TalGold“ – Florian Franke und Charlotte Jeschke – lauschen. Sie spielen deutschen Pop, gemischt mit Jazz und Klassik.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen