Inhalt anspringen

Wuppertal / Wuppertal

Termine & Hinweise ab 19. August 2016

TALFLIMMERN 2016: fast jeden Tag ein Film - Terminübersicht

HINTERZIMMER - Künstlergruppe ad absurdum

Freitag, 19. August 2016, 19:00 Uhr

Galerie Kunstkomplex, Hofaue 54 / Wesendonkstr. 12, 42103 Wuppertal

 

EINE AUSSTELLUNG AN SICH

 

Die Gruppe adabsurdum besteht aus einer Hand voll Studenten der Kunstakademie Düsseldorf und arbeitet an diversen künstlerischen Aktionen oder auch Konzepten, die das aktuelle als auch allgemeine Kunstgeschehen aus kritischer sowie ästhetisch-philosophischer Sicht hinterfragen und reflektieren.

 

Haben Sie schon mal etwas vom homo erectus apparuit gehört? Oder vom Anundfürsichsein seiner Banane? Nein? Kein Wunder, denn dieser hatte eine echt miese Wahrnehmung, hat die Gefahren nicht kommen sehen und zu oft den Ast verpasst - Auf diese Weise ist er derart schnell ausgestorben, dass wir nicht die kleinste Spur von ihm finden und gar nicht wissen, dass er zu unseren Urahnen zählt. Was für ein göttlicher Meisteraffe dagegen das gewesen sein muss, der als allererster seine Affenfreunde abgebildet hat. Nur wenige durften sich sicherlich als Meisterschüler dieses homo maximus sensus sehen.

 

Eine Ausstellung an sich ist im eigentlichen Sinne eine Installationsarbeit, welche den Kunstbetrachter zwingt den Kunstgegenstand intelligibel, d.h. durch seinen Intellekt, statt wie gewöhnlich ästhetisch, d.h. durch seine Sinne, wahrzunehmen. Hierdurch wird dem Kunstgegenstand das ästhetische Urteil des Kunstbetrachters entzogen. Der Kunst-gegenstand muss zuerst seine Erscheinung ablegen und sein Anundfürsichsein darlegen. Er muss sich also transzendental umziehen. Darf er das in einer Öffentlichkeit?

 

Im Hauptraum eröffnen wir die Ausstellung SOMMERKOLLEKTION

 

mit Werken von Anna Berndtson, Kim Demuth, Steven Hautemanière, Ivo Kiefer, Ágnes Lörincz, Simona Petrauskaite, Acher Reinbold, Carla Sophie Schnettler, Daphne Stahl und Henri van Noordenburg.

 

Im HINTERZIMMER präsentieren wir die letzte Hinterzimmer-Ausstellung in diesem Jahr und freuen uns sehr auf die Künstlergruppe ad absurdum

 

HINTERZIMMER ist ein Ausstellungsprojekt, mit dem wir jungen Bildenden Künstlern eine Plattform und ein Experimentierfeld im Hinterzimmer unserer Galerie bieten. Das Projekt wurde vom Bergischen Kulturfonds gefördert.


Olliwood präsentiert: Blubb. Hörspiele - Die Schatzinsel

Freitag, 19. August 2016, 20:00 Uhr

Kontakthof, Genügsamkeitstraße 11, 42105 Wuppertal

 

Ein Live-Hörspiel nach Robert Louis Stevenson.

Im Gasthaus "Zum Admiral Benbow" an der englischen Küste quartiert sich eines Nachts ein alter Seemann namens Billy Bones ein und weist Jim, den Sohn der Wirtsleute, im Geheimen an, für ihn nach einem Einbeinigen Ausschau zu halten. Doch bald wimmelt es im Benbow nur so von Piraten - und Jim gelangt in den Besitz einer Schatzkarte. Auf der Suche nach dem vergrabenen Gold des berüchtigten Captain Flint, tritt er die Reise seines Lebens an.

Ein stimmgewaltiges Hörspiel über Freiheit, Hoffnung und Abenteuer - live in der gemütlichen Atmosphäre des Kontakthofs.

Sprecher:
Rita Reineke
Supa Knut
Tom Raczko
Dieter Marenz
Heiner Waniek
Udo Dülme
Tim Neuhaus

Eintritt: 10 Euro, 7 Euro erm.


Dad‘s Phonkey: solo-a-capella-loop

Freitag, 19. August 2016, 20:00 Uhr

bandfabrik, Schwelmer Straße 133, 42389 Wuppertal

 

Christian Padberg ist Sänger und als solcher in der Szene ein absoluter Solitär. Er kommt tatsächlich mutterseelenalleine, nur mit einer kleinen Loopmachine. Mit ihr vervielfältigt er seine Stimme, baut Klänge, Rhythmen, Beatbox-Grooves und Melodien aufeinander auf. Bald glaubt man, einen Chor, eine Band oder ein Orchester vor sich zu haben.

 

Auf etwas, das wie eine swingende Jazzcombo klingt, folgt ein klassischer Choral, ein irisches Sauflied, ein italienisches Belcanto-Terzett, eine schmachtende Countryschnulze oder eine funkige Dancefloor-Nummer aus den Achtzigern. Experimentierfreudig, amüsant und über alle Genre-Grenzen hinweg mischt er die Musikstile, brabbelt englisch, russisch, spanisch oder arabisch klingendes Kauderwelsch und lässt sich am allerliebsten von sich selbst überraschen.

 

Denn alles, was man an diesem Abend hört, ist im selben Moment frei erfunden und komplett improvisiert. Es gibt keine Texte, keine "komponierten Songs", keine Stücke, die man schon mal gehört hat oder jemals wieder hören wird – nur ansteckende Freude am „Entstehenlassen von Musik“. Freuen Sie sich auf einen Sänger mit ungeheuer vielseitigen Ausdrucksformen und einen abwechslungsreichen Abend voller Musikalität, Witz und Freiheit.

 

Eintritt: 13,- / 11,-


UNDERGROUND Poetry Slam

Freitag, 19. August 2016 um 21 Uhr

UNDERGROUND, Bundesallee 268 - 274, 42103 Wuppertal

 

Freddy und / oder Falko werden wie immer die Moderatoren des Poetry Slams sein.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Wort-Wettbewerb :-)

 

Für die Poeten:
Die Regeln des Slams:
-Ihr habt 6 Minuten plus 15 Sekunden Toleranzzeit für jeden Text
-Es dürfen nur eigene Werke vorgetragen werden
-"no tricks, no gimmicks" - ihr dürft nur mit euch und eurem Text punkten, Musikinstrumente, Handpuppen etc. sind auf der Bühne nicht erwünscht
-Normalerweise werden 2 Runden vorgetragen, Änderungen vorbehalten
-Die Bewertung berechnet sich einerseits aus der Interpretation des Applauses auf einer Skala von 1-5, sowie aus vier Karten von 1-5, die vom Moderator zufällig im Publikum verteilt werden. Derjenige, der nach 2 Runden die meisten Punkte zusammen hat, ist der Sieger des Abends. Der Sieger gewinnt den Inhalt eines Huts, der im Laufe der Veranstaltung von den Zuhörern gefüllt wird.

 

Eine relativ neue Regelung:
-Es dürfen 2 Leute als ein Team auftreten, sie werden dann für alle Zwecke wie ein Slammer gehandhabt

 

Ansonsten:
Es gibt eine MySlam Seite: http://myslam.net/de/poetry-slam/1029

 

Die Anmeldungen dort im Infokasten sind die aktuellen Anmeldungen - Freddy trägt alle Anmeldungen, die er bekommt, ob per Mail, per Anruf oder persönlich dort ein.
Anmeldungen am liebsten per Mail an geschützte E-Mail-Adresse als Grafik. Bitte keine Mails / Anrufe beim Underground selbst, da Freddy und Falko die Organisatoren des Slams sind.

 

Eintritt frei


Viertelweben – MitmachWerkStadt am Platz der Republik

Samstag, 20. August 2016, 11:00 Uhr - 21:00 Uhr

Sonntag, 21. August 2016, 11:00 Uhr - 21:00 Uhr

Nachbarschaftsheim, Platz der Republik 24, 42107 Wuppertal

 

Eine Skulptur aus 1000 Quadratmetern Stoff bauen, Fotos machen, Videos drehen, den Klang des Viertels einfangen, Texte und Aktionen entwickeln. An zwei Augustwochenenden laden wir alle Wuppertaler zur MitmachWerkStadt „Viertelweben“ am Ostersbaum ein, um zusammen mit Künstlern Geschichten aus dem Viertel miteinander zu verweben und in Szene zu setzten.

Wir suchen Menschen aller Altersstufen, die mit uns Geschichten aus Wuppertal sammeln, gemeinsam ein großes Objekt bauen, sich tänzerisch bewegen, ihr schauspielerisches Talent ausprobieren oder einen musikalischen Beitrag leisten. Wer möchte, kann auch einfach dabei sein.

Mitmachen kann jeder, der Lust hat, sich intensiv mit den persönlichen Anekdoten der Anwohner, dem Stadtviertel und der Geschichte des Platzes zu beschäftigen. Wir freuen uns auf das gemeinsame Ausprobieren. Es ist keine Vorerfahrung notwendig.

Teilnahme kostenfrei


NEWSIDES 2.0 OPEN AIR

Samstag, 20. August 2016, 14:00 Uhr

Utopiastadt, Mirker Str. 48, 42105 Wuppertal

 

In Kooperation mit »Changemakercity Wuppertal« und »Utopiastadt«, präsentiert das Projektteam »Newsides Festival« ein Festivaltag für bergische Nachwuchsbands jedes Alters.Im vergangenen Jahr kamen die Jugendgruppe mit der Intention einen Auftritt in Utopiastadt zu organisieren zu den Changemakern. Gemeinsam wurde ein Festivaltag für Newcomerbands auf 2 Bühnen in Utopiastadt organisiert. Mit rund 300 Besuchern und einem wunderbaren Feedback war der Tag ein voller Erfolg.

In diesem Jahr möchte die Projektgruppe bestehend aus Jugendlichen zwischen 16 und 23, und der neuen Generation der Changemaker ihre Vision, eine Bühne für unbekannte, qualitativ hochwertige Bands zu schaffen ausbauen. Am 20.08 ist es bereits so weit! Auf den Außenflächen der Utopiastadt werden 10 Bands von 14-22 Uhr ihre musikalische Darbietung präsentieren. Der Eintritt wird wie bereits im letzen Jahr frei sein!Wir freuen uns euch folgendes Line Up präsentieren zu können:

Acoustic’s
Unplanbar
MOMO
Spurwexel
Shortmessenger
The Trade
Casual Kid
Dickes Gebäude
Zeitgeist


Meschuggene Mischpoche: jiddische Liebeslieder mit Harts und Gefil

Samstag, 20. August 2016, 20:00 Uhr

bandfabrik, Schwelmer Straße 133, 42389 Wuppertal

 

Unbestreitbar Wuppertals lustigste Klezmergruppe ist das Trio „Meschuggene Mischpoche“ mit Andreas Kneip (Kontrabass), Tatjana Lesko (Klavier) und Ulla Krah (Gesang).

 

Für das diesjährige Sommerkonzert haben sie jede Menge wunderschöner Liebeslieder zusammengetragen, aber auch Tragisches und Schräges. Hören Sie Evergreens wie „Baj mir biste sheyn“ und Neues, wie den Tango „Oj mit dayn tsukerziser libe“ aus der Feder der Sängerin. Daneben stehen für einige Stücke zum ersten Mal Mitglieder der „Langerfelder Klezmer-Singeray“ mit auf der Bühne, dem neuen jiddischen Chorprojekt, das Ulla Krah seit Februar dieses Jahres in der Bandfabrik leitet.

 

Auch diesmal ist der Abend als Buffetkonzert geplant: In der Pause wird das Publikum gegen eine Spende mit typisch jiddischem Fingerfood verwöhnt. Rechtzeitige Ticketbuchungen sind daher sehr zu empfehlen.

 

Eintritt: 12 Euro


KONZERT „Advento & Eichler — Brasilianisch“

Samstag, 20. August 2016, 20:00 Uhr

Swane-Cafe, Luisenstr. 102a, 42103 Wuppertal

 

Regina Advento - Gesang, Percussion // Wolfgang Eichler - Piano
Heute Abend präsentieren die brasilianische Sängerin Regina Advento und der Wuppertaler Jazz-Pianist Wolfgang Eichler im SWANE bekannte und weniger bekannte, aber genau so schöne brasilianisch/südamerikanische Melodien im Jazz-Lounge Stil. Regina Advento zeigt hier nicht nur als Gesangssolistin, sondern auch beim Spiel mit typischer Percussion wie Bandero oder Maracas ihr musikalisches Können. So entsteht zusammen mit Wolfgang Eichlers Klavier-und Digital-Piano Sound ein für ein Duo ungewöhnlich grooviges und dichtes Klangbild.

 

Es werden auch Latin-Jazz Kompositionen von Wolfgang Eichler zu hören sein.

Viertelweben – MitmachWerkStadt am Platz der Republik

Sonntag, 21. August 2016, 11:00 Uhr - 21:00 Uhr

Nachbarschaftsheim, Platz der Republik 24, 42107 Wuppertal

 

Eine Skulptur aus 1000 Quadratmetern Stoff bauen, Fotos machen, Videos drehen, den Klang des Viertels einfangen, Texte und Aktionen entwickeln. An zwei Augustwochenenden laden wir alle Wuppertaler zur MitmachWerkStadt „Viertelweben“ am Ostersbaum ein, um zusammen mit Künstlern Geschichten aus dem Viertel miteinander zu verweben und in Szene zu setzten.

Wir suchen Menschen aller Altersstufen, die mit uns Geschichten aus Wuppertal sammeln, gemeinsam ein großes Objekt bauen, sich tänzerisch bewegen, ihr schauspielerisches Talent ausprobieren oder einen musikalischen Beitrag leisten. Wer möchte, kann auch einfach dabei sein.

Mitmachen kann jeder, der Lust hat, sich intensiv mit den persönlichen Anekdoten der Anwohner, dem Stadtviertel und der Geschichte des Platzes zu beschäftigen. Wir freuen uns auf das gemeinsame Ausprobieren. Es ist keine Vorerfahrung notwendig.

Teilnahme kostenfrei

Sommerjazzsession im ADA

Montag, 22. August 2016, 20:30 Uhr

Cafe Ada, Wiesenstr. 6, 42105 Wuppertal

 

Schon seit 1992 findet mindestens einmal im Monat die Wuppertaler Jazzsession „music-is-an-open-sky“ statt. Der Abend beginnt jeweils um 20.30h mit der Basic-Band, die in wechselnder Besetzung mit fünf Stücken den Jazzabend einleitet und direkt anschließend wird die Session offiziell eröffnet und anwesende Musiker können und sollen einsteigen. Dies haben erfreulicherweise in letzter Zeit auch immer mehr junge Jazzfans gemacht. Zusätzlich gibt es auch in diesem Jahr wieder in den NRW-Schulferien Sessions im wöchentlichem Rhythmus, damit die im Tal gebliebenen Jazzfans den Sommer leichter überstehen. Die nächste Session findet dann wieder wie immer am zweiten Montag im Cafe Ada statt.

Feuertal Festival Camping

Donnerstag, 25. August ab 16 Uhr bis Sonntag, 28. August 14 Uhr

Freibad Mirke, In der Mirke 1, 42109 Wuppertal

 

Tickets EUR 15.00 an allen bekannten VVK-Stellen und online unter www.wuppertal-live.de, www.adticket.de und www.eventim.de, www.extratix.de

Camping-Info: infofeuertalde

 

Wer die Festival-Nächte in einem Freibad verbringen will, kann das bei uns völlig stressfrei in die Tat umsetzen. Denn das älteste Schwimmbad im Westen Deutschlands öffnet für Euch seine Tore. Im Freibad Mirke in

 

Wuppertal-Elberfeld könnt Ihr für die Dauer des Feuertals eure Zelte aufschlagen! Und auch wenn das Gelände an der einen oder anderen Stelle etwas hügelig ist, sind wir sicher, dass Ihr einen schönen Platz ohne allzu viel Schräglage findet.

 

Für den richtigen Start in den Tag bieten wir ein Frühstück, für den richtigen Ausklang Lagerfeuer-Romantik am Ende des Tages. Sämtliche Einrichtungen und Anlagen des Freibades stehen Euch - genau wie auf einem Campingplatz - zur Verfügung. Es sind eine halbe Stunde Fußweg oder 7 Minuten mit dem Auto zum Festivalgelände. Das große Becken ist nicht gefüllt, aber der Freibadbetrieb läuft Dank letztjährigem Bau eines Pools im Pool weiter und es darf ordentlich geplanscht werden! Wir müssen außerdem jetzt schon darauf hinweisen, dass Glasflaschen nicht erwünscht sind. Denn im Freibad laufen die Leute natürlich barfuß und Glas und Scherben haben hier einfach nichts zu suchen.

 

Falls wir noch etwas für Euch tun können, lasst es uns wissen. Wir möchten, dass Ihr Euch wohl fühlt und mit Eurem Feedback ist es leichter für uns, uns dafür einzusetzen. Eindrücke findet ihr u.a. in unserer Galerie. In den FAQs versucht wir aufkommende Fragen zu beantworten. Ihr könnt uns auch gerne anschreiben: campingfeuertal-festivalde


Carolin Pook und Thistle Jemison

Donnerstag, 25. August um 20:00 Uhr

ORT, Luisenstraße 116, 42103 Wuppertal

 

Thistle Jemison (NY) - harp/voice
Carolin Pook (NY) - violine

 

Die beiden New Yorker Musikerinnen spielen Geschichten von Hans Christian Anderson, vertont und gesungen von Thistle, und dazu freie Improvisationen. Thistle studierte zunächst Jazz-, dann klassischen indischen Gesang und stand mehrere Jahre mit ausschließlich indischen Musikern auf der Bühne, gründete danach eine Rockband, bei der sie Carolin Pook am Schlagzeug engagierte (Queen of Sybils). Nach einigen Jahren auf New Yorker Bühnen und einer CD Aufnahme kehrte Thistle der elektrischen Guitarre den Rücken und lernte Harfe. Seitdem schreibt sie Songs, die von Carolin Pook für Kammerorchester arrangiert wurden und ausschließlich in Kirchen in Manhattan und Brooklyn zur Aufführung kommen. 2017 ist eine aufwendige CD Produktion geplant.

13. Feuertal Festival mit - ASP - Faun - Unzucht - Spielbann - Delva & Mittelaltermarkt

Freitag, 26. August und Samstag, 27. August ab 13 Uhr

Waldbühne Hardt, Hardtstraße, 42107 Wuppertal

 

Der Aberglauben war im Mittelalter weit verbreitet, weswegen das Feuertal Festival 2016 auf der Waldbühne Hardt in Wuppertal unter einem ganz besonderen Stern stehen dürfte. Denn es ist das 13. Mal, dass die Veranstalter zur Zusammenkunft unter dem Banner Feuertal aufrufen. Da sollte es für jeden Mittelalter Fan selbstverständlich sein, besondere Vorbereitungen zu treffen. Nur eine rechtzeitige Sicherung der Tickets sorgt für eine gesicherte Teilnahme. Bei einem Blick auf das Line Up dürfte schnell klar werden warum. Da sind zum einen die beiden Headliner Subway To Sally und ASP. Während Subway To Sally seit der zweiten Ausgabe ein treuer Begleiter des Festivals ist, sind ASP die Gipfelstürmer der Gothic Szene schlechthin. Ihr im Oktober 2015 veröffentlichtes neues Album „Verfallen - Folge 1: Astoria“ schoss auf Anhieb in die Top 10 der deutschen Album Charts. Ebenfalls dabei sind mit Versengold, die Hoffnungsträger der Mittelalter-Folk-Szene. Das Line Up der beiden Tage wird komplettiert von den Dark Rockern Unzucht, der Mittelalter Gothic Band Spielbann, der Folk-Alternative Kapelle Delva, den ungarischen Irish Folkern Firkin, dem Sänger von Paddy Goes To Holyhead, Paddy und der obskuren Folkrock-Gossenband Knasterbart, einem Projekt des Versengold Sängers Malte Hoyer. Bereits zum sechsten Mal wird Fish von Subway To Sally das Festival zumindest am Freitag moderieren.

Die Location ist wie immer die Waldbühne Hardt in Wuppertal, gezeltet werden kann wie in den Vorjahren auch im Freibad Mirke vom 25.08.16, 16 Uhr bis 28.08.16, 14 Uhr. Nicht fehlen darf natürlich der Mittelalter Markt, der dem Festival das Ambiente verleiht, welches das Feuertal seit 2003 zum Pflicht-Termin der Mittelalter Fans macht. Neben Gewändern, Instrumenten und anderem Mittelalter-Hardware finden sich hier vor allem Stände, die dem leiblichen Wohl – Stichwort Met - zuträglich sind. Natürlich wird es auch wieder eine Bühne auf dem Mittelaltermarkt geben, auf dem Feuerschlucker, Jongleure und andere Artisten ihre Kunststücke feilbieten inklusive der bereits obligatorischen Feuershow.

 

Festivaltickets EUR 59.00
Tagestickets EUR 40.00
an allen bekannten VVK-Stellen und online unter www.wuppertal-live.de, www.adticket.de und www.eventim.de, www.extratix.de


Ausstellungseröffnung Annie Gagnon

Freitag, 26. August 2016, 19:30 Uhr

SWANE Café, Luisenstraße 102a, 42103 Wuppertal

 

Annie Joan Gagnon Schubert wurde 1975 in der Provinz von Quebec in Kanada geboren. 12 Jahre lang arbeitete sie mit gehörlosen Studenten als Dolmetscherin. 2006 veröffentlichte sie ihren ersten Roman Dandy im Verlag Les messagers des étoiles. Sie ist heute Schriftstellerin und Kunstmalerin. Sie teilt ihre Existenz zwischen Quebec und Deutschland und wird von ihren zahlreichen Reisen inspiriert, um Geschichten zu schreiben und Leben ihrer Kunst zu geben.


Friday Night Jazz Club: Breakdown Blues Band

Freitag, 26. August 2016, 20:00 Uhr

bandfabrik, Schwelmer Straße 133, 42389 Wuppertal

 

"Mit Groove und Leidenschaft seit 1983”: Die Breakdown Blues Band, eine der ältesten und profiliertesten Bluesformationen des Landes, gastiert zum wiederholten Mal nach ihrem großen Erfolg in 2014 in der bandfabrik. Die Band um den charismatischen Frontmann Jörn Frederik Klein und den Gitarrenvirtuosen Manuel Marcos spielt erdige, energiegeladene Rhythm & Blues – Klassiker, ohne Zugeständnisse an den Zeitgeist zu machen. “Natürlich kann es sein, dass es auch außerhalb des Blues Leben gibt. Aber das ist reine Theorie.”

 

Jörn Frederik Klein (Gesang, Blues Harp), Martin Heidrich (Keyboard), Peter Even (Schlagzeug), Willi Müller (Bass), Manuel Marcos (Gitarre)

 

Ab 18.45 Uhr Wein & Antipasti von der Trattoria Lorenzo (nicht im Eintrittspreis enthalten)

 

Eintritt: 12,-


MEET UP! — Das Kunstgespräch im SWANE // Gast: Annie Gagnon.

Freitag, 26. August 2016, 20:30 Uhr

SWANE Café, Luisenstraße 102a, 42103 Wuppertal

 

Austausch & Inspiration. Kultur, Geschichte & Theorie. Bodo Berheide, Marina Killikh und Selly Birane Wane führen Kunstgespräche mit interessierten Menschen. Es wird diskutiert über die Kunst im Allgemeinen, Kunstrichtungen werden erläutert und Künstlerinnen und Künstler werden vorgestellt. Entlang wechselnder Themen sollen die Gespräche einen Bogen spannen, vom Werk zur Person und zurück und so immer wieder neue Begegnungen und Sichtweisen in der weiten und freien Welt der Kunst ermöglichen. Kurz: lockere Gespräche, wechselnde illustre Gäste, offener Austausch und Fragen jeder Art.

Viertelweben – MitmachWerkStadt am Platz der Republik

Samstag, 27. und Sonntag, 28. August 2016, 11:00 Uhr - 21:00 Uhr

Nachbarschaftsheim, Platz der Republik 24, 42107 Wuppertal

 

Eine Skulptur aus 1000 Quadratmetern Stoff bauen, Fotos machen, Videos drehen, den Klang des Viertels einfangen, Texte und Aktionen entwickeln. An zwei Augustwochenenden laden wir alle Wuppertaler zur MitmachWerkStadt „Viertelweben“ am Ostersbaum ein, um zusammen mit Künstlern Geschichten aus dem Viertel miteinander zu verweben und in Szene zu setzten.

Wir suchen Menschen aller Altersstufen, die mit uns Geschichten aus Wuppertal sammeln, gemeinsam ein großes Objekt bauen, sich tänzerisch bewegen, ihr schauspielerisches Talent ausprobieren oder einen musikalischen Beitrag leisten. Wer möchte, kann auch einfach dabei sein.

Mitmachen kann jeder, der Lust hat, sich intensiv mit den persönlichen Anekdoten der Anwohner, dem Stadtviertel und der Geschichte des Platzes zu beschäftigen. Wir freuen uns auf das gemeinsame Ausprobieren. Es ist keine Vorerfahrung notwendig.

Teilnahme kostenfrei


13. Feuertal Festival

Samstag, 27. August ab 13 Uhr

Waldbühne Hardt, Hardtstraße, 42107 Wuppertal

 

Der Aberglauben war im Mittelalter weit verbreitet, weswegen das Feuertal Festival 2016 auf der Waldbühne Hardt in Wuppertal unter einem ganz besonderen Stern stehen dürfte. Denn es ist das 13. Mal, dass die Veranstalter zur Zusammenkunft unter dem Banner Feuertal aufrufen. Da sollte es für jeden Mittelalter Fan selbstverständlich sein, besondere Vorbereitungen zu treffen. Nur eine rechtzeitige Sicherung der Tickets sorgt für eine gesicherte Teilnahme. Bei einem Blick auf das Line Up dürfte schnell klar werden warum. Da sind zum einen die beiden Headliner Subway To Sally und ASP. Während Subway To Sally seit der zweiten Ausgabe ein treuer Begleiter des Festivals ist, sind ASP die Gipfelstürmer der Gothic Szene schlechthin. Ihr im Oktober 2015 veröffentlichtes neues Album „Verfallen - Folge 1: Astoria“ schoss auf Anhieb in die Top 10 der deutschen Album Charts. Ebenfalls dabei sind mit Versengold, die Hoffnungsträger der Mittelalter-Folk-Szene. Das Line Up der beiden Tage wird komplettiert von den Dark Rockern Unzucht, der Mittelalter Gothic Band Spielbann, der Folk-Alternative Kapelle Delva, den ungarischen Irish Folkern Firkin, dem Sänger von Paddy Goes To Holyhead, Paddy und der obskuren Folkrock-Gossenband Knasterbart, einem Projekt des Versengold Sängers Malte Hoyer. Bereits zum sechsten Mal wird Fish von Subway To Sally das Festival zumindest am Freitag moderieren.

Die Location ist wie immer die Waldbühne Hardt in Wuppertal, gezeltet werden kann wie in den Vorjahren auch im Freibad Mirke vom 25.08.16, 16 Uhr bis 28.08.16, 14 Uhr. Nicht fehlen darf natürlich der Mittelalter Markt, der dem Festival das Ambiente verleiht, welches das Feuertal seit 2003 zum Pflicht-Termin der Mittelalter Fans macht. Neben Gewändern, Instrumenten und anderem Mittelalter-Hardware finden sich hier vor allem Stände, die dem leiblichen Wohl – Stichwort Met - zuträglich sind. Natürlich wird es auch wieder eine Bühne auf dem Mittelaltermarkt geben, auf dem Feuerschlucker, Jongleure und andere Artisten ihre Kunststücke feilbieten inklusive der bereits obligatorischen Feuershow.

 

Festivaltickets EUR 59.00
Tagestickets EUR 40.00
an allen bekannten VVK-Stellen und online unter www.wuppertal-live.de, www.adticket.de und www.eventim.de, www.extratix.de


3 JAHRE KLUB - Geburtstagssause auf 3 Floors mit Soul Rabbi, Running Irie Sound, den Phunksammlern, DJ Rockstar u.v.m

Samstag, 27. August ab 23 Uhr

KLUB, Gathe 50, 42107 Wuppertal

 

Es gibt eigentlich immer genug gute Gründe, um das Leben, die Musik und die Liebe zu feiern... am 27. August kommt noch ein ganz besonderer hinzu: DER KLUB WIRD DREI! Und dies wird fett gefeiert. Gemeinsam mit allen Residents und Freunden, die die Bergische Musikszene bereits seit drei Jahren an diesem Ort mit regelmäßig stattfindenden Events bereichern.

 

Durch den unermüdlichen Einsatz von Felix Glücklich und Biniam Gebremedhin und durch den Support der Musikliebenden um sie herum, konnten in den vergangen drei Jahren immer wieder unvergesslich schöne Parties auf die Beine gestellt werden.

 

An diesem Abend heißt es mal wieder DANKE — von Herzen mit einer Feier im altbekannten KLUB STYLE! Auf zwei Floors zaubern wir euch in 2016 ein ganz besonderes Jubiläums-Line-Up.

 

Specials:
• 3 Floors!!
• von 22-24 Uhr alle Getränke zum halben Preis!
• Eintritt 3 € < 0Uhr > 6 €
• die ganze Nacht "Mexikaner" für 1 €
• und Überraschungen

 

FLOOR 1
Dancehall & Reggae-Floor
RUNNING IRIE SOUND + DI CAPTAIN - SOUNDVALLEY- RUFFCUT

 

FLOOR 2
Funk & Soul Floor
SOUL RABBI & FRIENDS

 

FLOOR 3
HipHop Floor
TONI ROCKSTA
DOC DO
TIM DAWG

Viertelweben – mit Abschluss-Performance

Sonntag, 28. August 2016, 11:00 Uhr - 21:00 Uhr, Abschluss-Performance um 20:30 Uhr

Nachbarschaftsheim, Platz der Republik 24, 42107 Wuppertal

 

Eine Skulptur aus 1000 Quadratmetern Stoff bauen, Fotos machen, Videos drehen, den Klang des Viertels einfangen, Texte und Aktionen entwickeln. An zwei Augustwochenenden laden wir alle Wuppertaler zur MitmachWerkStadt „Viertelweben“ am Ostersbaum ein, um zusammen mit Künstlern Geschichten aus dem Viertel miteinander zu verweben und in Szene zu setzten.

Wir suchen Menschen aller Altersstufen, die mit uns Geschichten aus Wuppertal sammeln, gemeinsam ein großes Objekt bauen, sich tänzerisch bewegen, ihr schauspielerisches Talent ausprobieren oder einen musikalischen Beitrag leisten. Wer möchte, kann auch einfach dabei sein.

Mitmachen kann jeder, der Lust hat, sich intensiv mit den persönlichen Anekdoten der Anwohner, dem Stadtviertel und der Geschichte des Platzes zu beschäftigen. Wir freuen uns auf das gemeinsame Ausprobieren. Es ist keine Vorerfahrung notwendig.

Teilnahme kostenfrei


Die Lochis

Sonntag, 28. August um 18 Uhr

Waldbühne Hardt, Hardtstraße, 42107 Wuppertal

 

Heiko & Roman Lochmann aka Die Lochis Die Brüder ritten die erste deutsche YouTube-Welle und wurden auf den VideoDays 2012 bereits im selben Atemzug mit Y-Titty genannt. Damals waren Die Lochis 13 Jahre alt! Seit 2011 betreiben die Zwillinge Heiko und Roman ihren eigenen Kanal „Die Lochis“ und posten seitdem jeden Samstag ein neues Video, in denen sie eigene Sketche spielen oder aktuelle Chart-Hits parodieren. Mit ihrem ersten selbst komponierten Song „Durchgehend online“ erreichten sie 2013 direkt die Mediacontrol Single Charts. Auf den VideoDays 2013 traten die Die Lochis in der Kölner Lanxess Arena mit dem Song vor rund 10.000 Fans live auf. Auch mit ihren nachfolgenden Single Veröffentlichungen stürmten sie die deutschen und österreichischen iTunes- und Media Control Single Charts. Ihr krasser Tanz-Track Ohrwurm „Ab geht’s” war für Kids und Teens der Sommerhit des letzten Jahres. 2015 folgte auch die restlos ausverkaufte „Lochiversum“ Hallentournee, sowie mehrere, gefeierte Open-Air Auftritte.

 

Kein Wunder also, dass die Fan-Base der Lochis in den letzten Jahren so enorm gewachsen ist. Das Potenzial ist riesig: Rund 1,6 Millionen „Lochinators” verfolgen aktuell ihre Videos, die pro Monat gut 20 Millionen mal geklickt werden. Damit belegen die Zwillinge einen der meistabonnierten Kanäle in Deutschland. Doch da geht noch mehr! 1,6 Millionen Subscriber hat in ihrem Alter noch kein anderer deutscher YouTuber erreicht – Tendenz weiterhin stark steigend. Wo Die Lochis hinkommen, gibt es Tumulte, kreischende Fans und massenhaft Selfies und Autogramme. Eine Zwillings-Erfolgsgeschichte, wie man sie bisher nur von Tokio Hotel kannte. Dabei sind Die Lochis im Gegensatz zu manch anderen Protagonisten der Szene kein reines Medienphänomen. Das liegt daran, dass die Brüder Lochmann etwas können: Sie sind Musiker mit Leib und Seele und große Performer, die auf ihrer „Lochiversum“ Hallentournee bewiesen haben, dass sie auch bei ihren Live Konzerten halten, was sie versprechen. Ein frischer Sound, der am ehesten an Cro erinnert – immer in Verbindung mit dem unverwechselbaren unbekümmerten Humor der Brüder – das ist der Lochis-Mix, der immer neue und größere Begeisterungsstürme bei den Fans auslöst.

 

Eine Atempause gönnen die 16jährigen Brüder sich und ihrer stetig wachsenden Fan-Schar nicht. Pünktlich zum Weihnachtsfest 2015 ging es mit den Lochis rasant auf den nächsten Level! Constantin Film feierte am 24.12. Premiere mit dem Lochis Kinofilm „Bruder vor Luder”, dem direkt der Sprung in die Top 10 der deutschen Kinocharts gelang, und machte Die Lochis nun auch in der analogen Welt zu den Stars, die sie auf YouTube längst sind. Im Sommer 2016 folgt das Debütalbum, sowie ausgewählte Live-Auftritte.

 

Meltem
Bekannt wurde Meltem durch die elfte Staffel der Casting Show „Deutschland sucht den Superstar“ und ihrem mehr als verdienten zweiten Platz. Mit dem Ende der Show ist für Meltem noch lange nicht Schluss, bewies sie mit ihrer mitreißenden Performance neben Kampfgeist auch Starqualitäten! Nach dem großen DSDS Finale konnte sich Meltem auf vielen Bühnen ausprobieren. Zwei Jahre später ist sie 720.000 Facebook Freunde, 150.391 Instagram Follower und 291.000 Abonnenten ihres Youtube Chanels reicher. 2016 wird das Debut Album „Gift“ von Meltem erscheinen, eine gelungene Symbiose aus Gefühl, HipHop, Beats und dem Blickwinkel einer jungen Frau, die ihren Weg auf eine sympathische und authentische Weise geht.

 

Tickets EUR 27.00, erm. EUR 25.00 an allen bekannten VVK-Stellen und über www.wuppertal-live.de

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen