Inhalt anspringen

Bergisches Studieninstitut

Zulassungsverfahren für den Verwaltungslehrgang II

Zielgruppe

Tarifbeschäftigte von Kommunalverwaltungen, die für eine Teilnahme an einem Verwaltungslehrgang II vorsehen sind.

Lehrgangsziel

Im Zulassungsverfahren ist zu prüfen, ob die Tarifbeschäftigten nach ihrem allgemeinen Bildungsstand, ihren Fähigkeiten und fachlichen Kenntnissen für die Teilnahme an dem Lehrgang zur Vorbereitung auf die Zweite Prüfung geeignet sind (siehe § 2 TV zur Durchführung des Verwaltungslehrgangs II (Angestelltenlehrgangs II)).

Zulassungsvoraussetzungen

Von der Teilnahme am Zulassungsverfahren befreit sind Tarifbeschäftigte, die die Abschlussprüfung als Verwaltungsfachangestellte(r) oder die Erste Angestelltenprüfung mit „sehr gut (1)“ oder „gut (2)“ bestanden haben (siehe § 4 Abs. 1 TV zur Durchführung des Verwaltungslehrgangs II (Angestelltenlehrgangs II).

Ablauf des Zulassungsverfahrens

Das Zulassungsverfahren gliedert sich in einen Test, einen schriftlichen Teil (siehe unten) und ein Auswahlgespräch (s. § 4 Abs. 1 TV zur Durchführung des Verwaltungslehrgangs II).

Vorbereitungsseminar

Das Vorbereitungsseminar umfasst 24 Unterrichtsstunden mit je 12 Unterrichtsstunden in den Fachdisziplinen

 - Allgemeines Verwaltungsrecht 

 - Kommunales Finanzmanagement

und endet jeweils mit einer Klausur in einem Umfang von 180 Minuten.

Ort

Bergisches Studieninstitut für kommunale Verwaltung

Obergrünewalder Str. 27, 42103 Wuppertal

Telefon: 0202 / 563-3045 oder 0202 / 563-3046

Telefax: 0202 / 31 00 66

Lehrgangsgebühren

Vorbereitungsunterricht: 96,60 Euro je Teilnehmer/in

Schriftliche Prüfung:      163,30 Euro je Teilnehmer/in

Auswahlgespräch:        173,65 Euro je Teilnehmer/in

Test: Kosten je Teilnehmer/in sind abhängig von der Teilnehmerzahl und werden durch das Institut für Personalentwicklung und Eignungsprüfung ermittelt.

Links und Downloads

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen