Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 16.11.2009

Unfallkasse NRW prämiert Stadt mit 20.000 Euro

Für eine „überdurchschnittlich gute“ Organisation von Sicherheit und Gesundheit ist die Stadt Wuppertal von der Unfallkasse NRW ausgezeichnet worden. Sie hatte am Prämiensystem 2008/2009 teilgenommen. 20.000 Euro – und damit die höchste Stufe – gab es dafür als Prämierung.

Nach Meinung der Juroren ist die Organisation des Arbeitsschutzes besonders gut durchdacht, der Arbeitsschutz wird gelebt und durch ein sehr engagiertes Team an Fachkräften für Arbeitssicherheit nach vorn gebracht. Die Zusammenarbeit mit den Führungskräften und der obersten Verwaltungsleitung funktioniere sehr gut.

 

Auch das Müllheizkraftwerk der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) trat als eigener Teilnehmer an und wurde mit einer Prämie von 2500 Euro belohnt. Eine höhere Prämienstufe gab es laut Unfallkasse NRW nur deshalb nicht, weil einige Maßnahmen zwar schon vorbereitet, aber noch nicht umgesetzt worden sind.

 

Von insgesamt 96 teilnehmenden Unternehmen haben 73 Betriebe eine Prämie in unterschiedlicher Höhe erhalten. Die Prämie richtet sich nach der Größe des Unternehmens. Die maximale Prämie beträgt 20.000 Euro und wurde an neun Unternehmen vergeben.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen