Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 18.11.2009

Bilder erinnern an Samtene Revolution vor 20 Jahren

Als Zärtliche bzw. Samtene Revolution wird der politische Systemwechsel der Tschechoslowakei von der sozialistischen Diktatur zur Demokratie im November und Dezember 1989 bezeichnet. Und gewählt wurde der Begriff, weil der Wechsel, der sich innerhalb von nur wenigen Wochen vollzog, friedlich erfolgte.

Die Ausstellung „Zärtliche Revolution“, die

am Montag, 23. November,
um 16 Uhr
im Lichthof des Rathauses Barmen

von Bürgermeisterin Silvia Kaut eröffnet wird, zeigt insgesamt 14 Plakate, die von der slowakischen Presseagentur zusammengestellt wurden und die spannende Zeit des Umbruchs dokumentieren. Auch Dusan Matulay, von der Botschaft der Slowakischen Republik, Außenstelle Bonn, wird anwesend sein. Wuppertal hat durch seine Städtepartnerschaft mit Kosice eine ganz besondere Beziehung zu den damaligen Ereignissen. Dank der Initiative von Hans-Dietrich Genscher, dem damaligen Außenminister und wuppertaler Bundestagsabgeordneten, nahmen die Kontakte zu Kosice1980 ihren Anfang.

Wuppertal hat damals als erste bundesdeutsche Großstadt partnerschaftliche Beziehungen zu einer Stadt in der damaligen Tschechoslowakei hinter dem Eisernen Vorhang aufgenommen. Die Begründung der Städtepartnerschaft war der Auftakt zu einer bis dahin beispiellosen Annäherung zweier Städte aus Ost und West.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen