Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 18.08.2010

Remscheid rockt: Jugendkulturfestival der drei Bergischen

Von HipHop bis Rock, von Malerei bis Graffiti, von Ballett bis Breakdance, von Theater bis Trendsport oder Video bis Journalismus: Wieder möchte das Bergische Jugendkulturfestival (JKF) der Welt zeigen, was es mit der Jugendkultur, oder besser: den Jugendkulturen auf sich hat.

Die drei bergischen Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal veranstalten deshalb im September bereits zum siebten Mal ein umfangreiches Festival - gemeinsam mit vielen anderen Einrichtungen und Institutionen. Gastgeber ist dabei in diesem Jahr die Stadt Remscheid mit einer zentralen Veranstaltungswoche und einem großen Abschluss-Open-Air: Am Samstag, 11. September, auf der Konrad-Adenauer-Straße mitten im Herzen der City mit vier Bühnen.

 

„Von jungen Menschen für junge Menschen“ ist das Motto, wenn bei diesem Festival Jugendliche und junge Erwachsene aus der Region auf der Bühne stehen und Einblicke in die Lebenswelten anderer bergischer Kulturschaffender zu gewinnen. Seit Ende 2009 wird bereits intensiv an den Programmbeiträgen gearbeitet - mit Contests, Ausstellungen und unzählige Treffen, Workshops und Projekten an Schulen und in Jugend- und Kultureinrichtungen der drei Städte.

 

Der offizielle Startschuss der Veranstaltung fällt am Freitag, 3. September, und reicht von Theateraufführungen über einen Rap-Workshop oder eine Foto-Ausstellung bis hin zur Tanzrevue am Freitagabend, 10. September, im Teo Otto Theater. Workshops und Mit-Mach-Aktionen werden genauso angeboten wie Veranstaltungen, die einfach nur zum Verweilen einladen. 

 

Den Höhepunkt und Abschluss des Kulturfestivals  bildet das Open-Air-Festival am Samstag, 11. September, auf der Konrad-Adenauer-Straße. Von 15 bis 22 Uhr werden hier auf der Rockbühne, der HipHop-Stage und der Straßenmusikbühne lokale Bands und überregionale Headliner des HipHop, Pop und Rock für gute Stimmung sorgen. Auf der Open-Stage zeigen junge Künstler anderer Genres, was in ihnen steckt.

 

Aber seien es nun Musik, Tanz, Theater, Poetry Slam oder Comedy – auf dem JKF ist jedes Genre gerne gesehen. Und so finden sich auf dieser Meile der Kulturen auch Aktions- und Informationsstände, Angebote zum Mitmachen, Ausprobieren und Spaß haben: Funsport vom Bungee-Trampolin bis zum Fingerboard-Park und Sehenswürdigkeiten von der Skulpturen- bis zur Graffiti-Ausstellungen. 

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen