Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 01.02.2010

450.000 Anrufe pro Jahr: ServiceCenter feiert Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch zum Zweiten: Am 1. Februar 2008 nahm das ServiceCenter (SC) seine Arbeit auf. Die bisherige Bilanz dieser die alte Telefonzentrale ersetzenden Einrichtung ist beachtlich und macht ihrem Namen alle Ehre. Denn was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Telefonen erbringen, ist vor allem mehr und besseren Service für die Bürger.

Im ersten Jahr 2008 wurden 312.763 Anrufe gezählt, in den folgenden zwölf Monaten 2009 waren es bereits fast eine halbe Million, nämlich 449.257 Anrufe.

Die mittlere Annahmezeit für ein Gespräche lag 2008 bei 26 Sekunden, 2009 bei 28 Sekunden. Ein Gespräch dauerte 2008 im Durchschnitt 92 Sekunden, im Jahr darauf mit 98 Sekunden fast genau so lang.

Sowohl im Jahr 1 als auch im Jahr 2 konnten mit 73 beziehungsweise 75 Prozent drei von vier Gesprächen gleich als „abschließend bearbeitet“ vermerkt werden.

Noch einige Monats-Vergleiche: Im Februar ´08 klingelten die Telefone 23.189 mal, ein Jahr darauf 32.670 mal. Der erste Monat dieses Jahres konnte das schon mal locker überbieten: Januar 2010: 40.029 Anrufe.

 

Dass das ServiceCenter leicht über die 563 – 0 zu erreichen ist, dürfte vielen Menschen mittlerweile bekannt sein. Doch daneben sind aktuell noch 26 zusätzliche Nummern geschaltet, die zum Beispiel auf Bescheiden und Verwaltungsschreiben zu finden sind und jeweils einem bestimmten Anfragethema zugeordnet sind.

So wissen die SC-Mitarbeiter gleich, dass es eine Frage zu Grundabgabenbescheiden geben wird, weil die Nummer 563 – 9001 gewählt wurde. Andere Beispiele sind die 9004, sie steht für Fragen und Anliegen zum Schwerbehindertenrecht, oder die 9005 für den Bereich Elterngeld.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen