Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 22.02.2010

Stadtverwaltung mit Eigenentwicklung auf der CeBIT vertreten

KiT-Office (Kinder-Tagesstätten-Verwaltung) ist ein Verfahren zur Verwaltung von Kindern und deren Bezugspersonen. Mit der Software werden Elternbeiträge für Kindertagesstätten, offene Ganztagsgrundschulen und der Kindertagespflege berechnet und verwaltet.

Das Verfahren wurde in jahrelanger Arbeit aus der Praxis für die Praxis vom Stadtbetrieb Information und Kommunikation der Stadt Wuppertal in enger Zusammenarbeit mit dem Stadtbetrieb „Tageseinrichtungen für Kinder“ entwickelt. Das System unterstützt die Eltern bei der zeitaufwändigen Anmeldung ihrer Kinder in einer städtischen Kindertagesstätte und berücksichtigt hierbei die Wartelisten der Einrichtungen.

Auch das Verwaltungspersonal wird bei der täglichen Arbeit im Berichtswesen, bei diversen Statistiken im Schriftverkehr und bei der Dokumentenverwaltung unterstützt. KiT-Office wird seit 2006 in den Wuppertaler Kindertagesstätten eingesetzt.

 

Auf der CeBIT in Hannover stellen drei Mitarbeiter der Stadt Wuppertal vom 2. bis zum 6. März die Software vor und bieten das Programm anderen Kommunalverwaltungen an.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen