Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 23.02.2010

Neustart in den Job: 13 Auszubildende in der Bergischen VHS

13 junge Erwachsene können nun zeigen was in ihnen steckt: Im Rahmen des Projekts „Integrative Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen“ arbeiten sie in den Ausbildungsberufen „Kaufleute für Bürokommunikation“, „Koch/Köchin“ und „Tischler/in“ als Angestellte in der Bergischen VHS.

Monika Biskoping, pädagogische Leiterin der Bergischen VHS, begrüßte die neuen „Azubis“ in Wuppertal. Zum Auftakt in den beruflichen Alltag gab es ein gemeinsames Frühstück, bei dem die ‚Jobstarter‘ ihre Ausbilder kennen lernen konnten und eine Menge über die VHS erfuhren. Alle freuen sich auf die Ausbildungszeit und ein paar erkennen dabei auch den Ernst der Lage: „Das ist meine letzte Chance es beruflich zu schaffen. Ich habe meine erste Ausbildung geschmissen, anschließend einfach rumgejobbt und war dann für eine längere Zeit arbeitslos. Jetzt will ich es schaffen“, erklärt einer der Azubis.

Die jungen Männer und Frauen haben eins gemeinsam: Sie alle blieben aus unterschiedlichen Gründen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz auf dem so genannten „Ersten Arbeitsmarkt“ erfolglos. Damit junge Erwachsene unter 25 Jahren einen Ausbildungsplatz erhalten, die es im ersten Anlauf nicht schaffen, führt die Bergische VHS das Projekt „Integrative Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen“ im Auftrag der ARGE Wuppertal durch. „Wir haben bisher gute Erfahrungen mit den Auszubildenden dieses Projekts gemacht“, so Monika Biskoping. „Die meisten haben die Lehre erfolgreich abgeschlossen, ein paar sogar besonders gut."

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen