Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 25.03.2010

Osterdeko, Pflanzen-Zwerge und Palmen im Botanischen Garten

Am Wochenende steht der Botanische Garten ganz im Zeichen der kommenden Ostertage: Im Elisenturm gibt es Osterdekorationen zu sehen, Bonsai-Freunde kommen am Samstag auf ihre Kosten, und am Sonntag entstehen kleine Kunstwerke aus Naturmaterialien.

Oster- und Frühlingsausstellung im Elisenturm

 

Mit den ersten Knospen zieht der Frühling in den Botanischen Garten ein. Und auch im Elisenturm erblüht es von Donnerstag, 25., bis Sonntag, 28. März – in der Oster- und Frühlingsausstellung. Phantasievolle Osterdekorationen, kunstvoll gestaltete Ostereier und ausgefallene Accessoires sind dann in den kreisrunden Zimmern mit Aussicht zu sehen. Außerdem wird eine Auswahl besonderer Schmuckstücke präsentiert. Geöffnet ist die Ausstellung an den vier Tagen jeweils von 10 bis 18 Uhr.

 

Bonsaiberatung im Botanischen Garten

 

Sie sind die Zwerge unter den Pflanzen: Bonsais. Wer Fragen zu den Gewächsen in Miniaturausgabe hat, dem kann bei der Bonsaiberatung im Botanischen Garten geholfen werden. Am Samstag, 27. März, berät die Bonsai-Arbeitsgemeinschaft bei Problemen mit der Pflege der Minis. Außerdem gibt es Tipps und Ratschläge bei Erkrankungen und zu Erziehungsmaßnahmen an Bonsaipflanzen. Spezielles Thema der Beratung ist das Um- und Neupflanzen, der Wurzelschnitt und das Anlegen von Baumgruppen oder Wäldchen. Pflanzen können auch gerne mitgebracht werden. Rat und Hilfe finden Bonsai-Freunde von 10 bis 13 Uhr im Neuen Glashaus.

 

Palmsonntag unter Palmen – Flechten aus Naturmaterialien

 

Wer in Wuppertal nach Palmen sucht, wird im Botanischen Garten fündig. Was man mit den Wedeln und anderen Naturmaterialien machen kann, zeigt Umweltpädagogin Ursula Leifeld am Palmsonntag, 28. März, ab 14 Uhr. Unter ihrer Anleitung können Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren lernen, wie aus Palmblättern & Co. Körbchen oder Matten werden können. Auch Großeltern sind zu dem Angebot im Glashaus herzlich willkommen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, müssen sich Interessierte vorher anmelden, Tel. 563 – 4206. Die Teilnahme kostet 3,50 Euro.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen