Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 30.03.2010

Konjunkturpaket II: Jeder 5. Euro bleibt in Wuppertal

Jeder 5. Euro, den Wuppertal aus dem Konjunkturpaket II-Topf bekommt, bleibt in Wuppertal. Das Gebäudemanagement (GMW) der Stadt Wuppertal würde gerne noch öfter Aufträge an Handwerker und Firmen aus Wuppertal vergeben, aber es fehlt an Bewerbungen.

Wuppertal erhält bis 2012 über 20 Millionen Euro vom Bund für sogenannte energetische Sanierungen. Das sind Erneuerungen, Umbauten oder Renovierungen an öffentlichen Gebäuden, die nach ihrem Ende helfen, Kosten für Strom, Wasser und Heizung zu sparen.

Knapp fünf Millionen Euro der gesamten Fördermittel bleiben in der näheren Region.

 

Gebäude, die in Wuppertal mit Konjunkturpakt-II-Mitteln zur Zeit saniert werden, sind zum Beispiel die Sporthallen Heckinghauser Straße und Nocken oder auch das Schulzentrum West.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen