Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 12.05.2010

Den Geheimnissen moderner Materialien auf der Spur

Die Ausstellung expedition materia und der nanoTruck führen im Historischen Zentrum/Engels Haus Wuppertal in die Welt innovativer Werkstoffe auf spannende und unterhaltsame Weise ein.

Vom 15. Mai bis zum 11. Juli 2010 ist die Wanderausstellung des Bundesministeriums für Forschung und Bildung expedition materia in Wuppertal zu Gast: Sie richtet sich besonders an Schüler und Jugendliche.

 

Interaktive Exponate animieren die Besucher zum eigenen Ausprobieren: Kann man die Frontscheibe eines ICE mit dem Hammer einschlagen? Was ist im Inneren des Fußballs der WM 2006 „Teamgeist“? Wie schwer ist das gewaltige Höhenruder eines Zeppelins? Wer dieses Teil aus kohlefaserverstärktem Kunststoff anhebt, wird überrascht merken, dass es federleicht ist.

 

Die über 30 Ausstellungsstücke animieren zum Ausprobieren und Mitmachen. So laden etwa Hightech-Schlitten aus Aluminium und Makrolon zum Probesitzen ein. Der Blick durch eine Spezialbrille zeigt, wie Blinde dank eines Implantats ihre Umwelt zumindest in Umrissen wieder wahrnehmen können. Etwas für Kicker ist eine ultrahydrophobe Oberfläche, auf der sich Wassertropfen nur mit einigem Geschick in ein Fußfalltor lenken lassen.

 

„Neue Materialien bilden die Basis für die meisten Produktinnovationen der Zukunft. Sie helfen, das Klima zu schützen, Ressourcen zu schonen, die Gesundheit zu verbessern oder tragen zu mehr Lebensqualität, Komfort und Sicherheit bei. Technologieunternehmen bieten zudem zukunftssichere und interessante Ausbildungs- und Arbeitsplätze, die Bergische Universität bietet zukunftsorientierte Studiengänge an“, erklärt Museumsdirektor Dr. Eberhard Illner. Er hatte auch die Idee einer Kooperation mit der Junior Uni, der Bergischen Universität Wuppertal sowie mehreren Technologieunternehmen der Region.

 

Die interaktive und unterhaltsame Ausstellung soll durch Wuppertaler Experten und einem interessanten Begleitprogramm konkret mit dem im Bergischen Land vorhandenen technischen Know How verbunden werden. Von der Vakuum- und Sintertechnik über textile Innovationen bis hin zur Hightech Motorenentwicklung und der Herstellung von Qualitätswerkzeug – Beispiele modernster Technologie aus dem Bergischen Land begleiten die Schau.

 

Eine ganz besondere Attraktion der Ausstellung wird der Besuch des nanoTrucks am 15. und 16. Juni sein. Die Ausstellung im Truck zeigt über 60 faszinierende Ausstellungsobjekte und Installationen mit Vorträgen und Filmvorführen zum Thema Hightech aus dem Nanokosmos.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen