Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 26.05.2010

Umweltfest zur Eröffnung des modernen STNU-Neubaus

Das Provisorium auf Stelzen hat ausgedient, der Neubau ist errichtet: Nur 13 Monate nach dem ersten Spatenstich können die Mitarbeiter der Station Natur und Umwelt (STNU) ihr neues Domizil der Öffentlichkeit vorstellen. Und das tun sie mit einem großen Umweltfest am Samstag, 29. Mai.

Von 13 bis 18 Uhr steht das Haus im Naturlehrgebiet an der Jägerhofstraße 229 (Achtung: In Navigationsgeräte bitte noch Hausnummer 227 eingeben) zur Besichtigung, zum Beispiel der neuen Wildkräuterküche, offen.

 

Im gesamten Gelände warten viele Aktionen auf große und kleine Besucher. Schulen treten mit Darbietungen auf dem Freiluftunterrichtsplatz auf, Zauberer Martin Bang zaubert um 16.45 Uhr, und echte Greifvögel gibt es um 14 Uhr und um 16.20 Uhr auf der Terrasse des Neubaus bei einer Show der Falknerei Pierre Schmidt aus Erftstadt zu bestaunen. Alle Kinder können sich wieder an einer kostenfreien Stempelrallye mit tollen Preisen beteiligen, Über 20 Stände locken zudem mit Informationen, Beratung, Verkauf von Naturprodukten aus eigener Herstellung und Aktionen.

 

Die Einladungs- und Programmfaltblätter können im Infozentrum, in den Verwaltungsgebäuden und Bibliotheken sowie an der STNU mitgenommen werden. Technikfans dürfen sich jedoch ebenfalls auf elektronische Schatzsuche begeben, denn auch im ersten „Geocache“ der Station sind die Flyer versteckt. Mittels GPS-Gerät können Abenteurer auf die Suche gehen und werden sicherlich bei folgenden Koordinaten fündig: N 51° 13,824', E 007° 09,085'.

 

„Geocaching“ ist eine Art elektronische Schnitzeljagd. Von den Verstecken werden die geographischen Koordinaten veröffentlicht. Diese können dann per GPS-Gerät gesucht werden.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen