Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 02.11.2010

Tschuna bekommt Verstärkung

Die junge Amur-Tigerin „Tschuna“, die am 22. August im Wuppertaler Zoo geboren wurde und die als „Einzelkind“ mit der Flasche aufgezogen wird, hat Gesellschaft bekommen: „Daseep“, die am 10. September im Frankfurter Zoo geborene Sumatra-Tigerin, die das gleiche Schicksal wie "Tschuna" erlitten hat, ist seit Ende Oktober in Wuppertal.

Das Ziel beider Zoos ist es, dass die jungen Tiger ein normales Sozialverhalten lernen. Sie sollen etwa ein Jahr zusammenbleiben und werden dann im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtsprogramms in andere Zoologische Gärten weitervermittelt. Beide sind genetisch besonders wichtig für das weitere Zuchtgeschehen bei den von der Ausrottung bedrohten Tigern.

Bei schönem Wetter sind die beiden Tiger täglich von 15 Uhr bis 15.30 Uhr im Tigertal zu sehen.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen