Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 03.11.2010

Zauberflöte statt "Ali Baba und die vierzig Räuber"

Die Erfolgsproduktion "Die Zauberflöte" in der Inszenierung von Christian von Treskow kommt im Dezember ins Opernhaus zurück.

So macht man bei den Wuppertaler Bühnen aus der Not eine Tugend und zeigt noch einmal die gefeierte Oper von Wolfgang Amadeus Mozart. Die im Rahmen der türkischen Spielzeit vorgesehene deutsche Erstaufführung von "Ali Baba und die vierzig Räuber" in der Inszenierung von Johannes Weigand muss auf einen späteren Zeitpunkt ins nächste Jahr verschoben werden.

Die für die Inszenierung notwendigen Ergänzungen in der Bühnenmaschinerie sind noch nicht abgeschlossen.

Bereits gekaufte Karten für "Ali Baba" bleiben für "Die Zauberflöte" gültig, können aber auch in den Verkaufsstellen von Top Ticket umgetauscht werden (Telefon 0202 569-4444).

"Die Zauberflöte" im Abo "Oper unter der Woche", "Oper am Freitag" und "Oper am Samstag" beginnt bereits um 19 Uhr.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen