Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 15.11.2010

Pflaster für die Burg Elberfeld

Am Turmhof wird ab Dienstag, 16. November, zwei Tage lang wieder gebaut – genauer: gepflastert. Zur Erinnerung an die Burg Elberfeld soll das Pflaster im Turmhof den Grundriss der Burg nachzeichnen.

Während Umbauarbeiten waren im Frühjahr diesen Jahres am Turmhof die Fundamente von Teilen der Burg Elberfeld freigelegt worden. Nach ausführlicher archäologischer Begutachtung wurde der Graben wieder verfüllt und die Baumaßnahme fortgesetzt.
Jetzt soll die Pflasterung – und später eine Stele mit Informationen, die das Unternehmen Bayer spendiert – dafür sorgen, dass sich Besucher der Elberfelder Innenstadt an die frühere Burg erinnern können.
Die gefundenen Fundamente gehören, so vermuten die Archäologen, wahrscheinlich zum Hauptgebäude der Burg, das sich über die Poststraße und den Turmhof erstreckte.
Um die Außenmauern des Gebäudes im Straßenbelag sichtbar zu machen, wird eine kleine Teilfläche des Turmhofs in Basalt-Natursteinpflaster hergestellt. Die gefundenen Mauerreste werden durch kleineres Pflaster und in anderer Richtung verlegte große Pflastersteine dargestellt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Seite teilen