Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 26.10.2010

Nach Dreh in Wuppertal jetzt Premiere: "Die kommenden Tage"

Wenn "Die kommenden Tage" am 4. November in die Kinos kommt, wird Wuppertal bundesweit über die Leinwände flimmern, denn große Teile des Films mit Daniel Brühl wurden in Wuppertal gedreht. Bereits heute, 26. Oktober, feiert der Film im Elberfelder Cinemaxx Permiere. Auch die Hauptdarsteller Johanna Wokalek, Susanne Lothar und August Diehl werden da sein.

Dreharbeiten

Nach seinen viel beachteten TV-Arbeiten (Grimme-Preis für das Lehrerdrama „Guten Morgen, Herr Grothe“ und der „Tatort“-Krimi „Der frühe Abschied“) hat Lars Kraume nun eine weitere Kinoarbeit nach „Keine Lieder über die Liebe“ realisiert und dafür ein prominentes Schauspielerensemble vor der Kamera versammeln können. Gedreht wurde im Frühherbst 2009. Von den 53 Drehtagen fanden 20 in NRW statt, neben Schauplätzen in Köln und Düsseldorf vornehmlich in einer Villa in Wuppertal.

Inhalt

"Die kommenden Tage" erzählt die Lebenswege von zwei Schwestern aus der Gegenwart in eine durchaus realistische, nahe Zukunft, in eine Zeit der Unsicherheit und der großen Veränderungen. Laura Kuper (Bernadette Heerwagen) muss sich am Ende ihres Studiums zwischen ihrem Wunsch nach Kindern und Hans (Daniel Brühl), der großen Liebe ihres Lebens, entscheiden. Ihre Schwester Cecilia (Johanna Wokalek) treibt die unerfüllte Liebe zu Konstantin (August Diehl) in die Abgründe eines neu aufkommenden Terrorismus. Mit Ängsten und Hoffnungen begegnen die zwei Schwestern in einer destabilisierten Welt ihrer Zukunft.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen