Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 14.10.2010

Umbau Bahnhofsumfeld Barmen wird vorbereitet

Am Montag, 18. Oktober, beginnen erste vorbereitende Arbeiten zur Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes Barmen. Betroffen ist die Winklerstraße von der Kurt-Drees-Straße bis zur Ibachstraße.

Natürlich bedeuten auch die Vorarbeiten, dass sich Fußgänger, Busbenutzer und Autofahrer auf einige Änderungen und Behinderungen einstellen müssen. Die Stadt bittet dafür um Verständnis.

Im ersten Bauabschnitt wird der südliche Haltestellenbereich zwischen Bahnhofsparkplatz und Winklerstraße abgebaut und gesperrt. Die Bushaltestellen werden für die Dauer der Bauzeit verlegt.

Die Zufahrt zur Post und den Parkplätzen am Barmer Bahnhof ist ab sofort und während der gesamten Bauzeit nur noch über die Stresemannstraße möglich. Das wird auch so bleiben, wenn die Umbauarbeiten beendet sind.

Die Fußgänger werden provisorisch um den Baustellenbereich herum geführt. Autofahrer haben während der gesamten Bauzeit in beiden Richtungen jeweils eine Spur zur Verfügung.

Für den Umbau des Bahnhofsumfeldes gibt es vom Bund insgesamt 2,1 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II. Insgesamt bekommt Wuppertal aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung 42, 5 Millionen Euro.

Das gesamte Gelände rund um den Bahnhof soll erneuert, aufgewertet und damit besser an das Opernumfeld, das Historische Zentrum und die Innenstadt angepasst und angebunden werden. Wenn alle Bauarbeiten nach Plan ausgeführt werden können und nicht ein allzu strenger Winter einen Strich durch die Rechnung macht, soll das Bahnhofsumfeld im späten Frühjahr 2011 fertig gestellt sein.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung und die Sicherheit unseres Angebotes zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.

Datenschutzerklärung DSGVO
Seite teilen