Inhalt anspringen

Wuppertal / Pressemeldung – 08.02.2011

FrauenGesundheitsTage: „Was das Herz bewegt“

Bereits zum 14. Mal lädt die Gleichstellungsstelle für Frau und Mann mit ihren Kooperationspartnerinnen zu den Wuppertaler FrauenGesundheitsTagen ein. Am kommenden Wochenende, 12. Und 13. Februar, dreht sich in den barrierefreien Räumen der Gesamtschule Barmen alles um das Schwerpunktthema „Was das Herz bewegt“.

Während der FrauenGesundheitsTage wird in Workshops, Vorträgen und Infoständen ein Einblick in unterschiedliche Therapieformen und Angebote von Einrichtungen und Institutionen gewährt. Selbsthilfegruppen und Therapeutinnen stehen Rede und Antwort.

Die GesundheitsTage sind ein fester Bestandteil des politischen und sozialen Lebens in Wuppertal geworden und haben auch Frauen aus anderen Städten angeregt, ähnliche Veranstaltungen ins Leben zu rufen. Der bisherige Erfolg der FrauenGesundheitsTage beruht nicht nur auf der
regen Teilnahme der Wuppertaler Bürgerinnen, sondern auch darauf, dass sich Frauen der gesamten bergischen Region angesprochen fühlen.

Der Besuch aller Veranstaltungen kostet für einen Tag 15 Euro, für beide Tage 20 Euro. Eine Ermäßigung von 5 Euro ist mit Wuppertal-Pass, Studentinnen- oder Schülerinnenausweis möglich. Arbeitslosengeld II-Empfängerinnen und Auszubildende erhalten ebenfalls diese Ermäßigung. Die Eintrittskarten haben auch für die Abschlussparty am Sonntagabend Gültigkeit.

Während der gesamten Veranstaltung wird eine kostenlose Kinderbetreuung von 9.30 bis 17.30 Uhr in einem separaten Raum angeboten.

Finanziell unterstützt werden die FrauenGesundheitsTage durch das Ressort Kinder, Jugend und Familie, das Ressort Soziales, die Aids-Hilfe Wuppertal, die Stadtsparkasse und Stroer City Marketing.

Erläuterungen und Hinweise

Seite teilen